Erfolgreich und dankbar

Jahreshauptversammlung der Schützengesellschaft Böblingen mit Jahresbilanz und Ehrung

  • img
    Oberschützenmeister Richard Hummel mit Ehrenschützenmeisterin Gisela Hanisch Foto: red

In der Vereinsgaststätte zum Schützen fand noch vor der Conora-Pandemie und der Kontaktsperre die Hauptversammlung statt. Oberschützenmeister Richard Hummel begrüßte zur anstehenden Wahl des Vorstandes viele Mitglieder.

Artikel vom 27. März 2020 - 16:00

BÖBLINGEN (red). Hummel blickte in seinem Jahresbericht auf ein erfolgreiches und arbeitsreiches Jahr 2019 zurück. Besonders hob er die Erfolge bei den Europameisterschaften 2019 im ungarischen Sarlospuszta hervor. Alfred und Achim Bailer und Michael Sturm erkämpften sich in den Disziplinen Vorderlader Gewehr mit der Nationalmannschaft zahlreiche Auszeichnungen: Siebenmal Gold, zweimal Silber und eine Bronze kamen für Michael Sturm zusammen. Achim Bailer erhielt viermal Gold und dreimal Bronze. Alfred Bailer brachte dreimal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze in den Einzelwertungen und Mannschaftswertungen nach Hause. Bei den Landesmeisterschaften im Sportjahr 2019 war die Böblinger Schützengesellschaft mit insgesamt 25 Schützen vertreten und konnte hier jeweils mit einem ersten Platz durch Nobert Ußfeller, und Lisa Frank in der Disziplin Zimmerstutzen ihre Vorjahrestitel wiederholen.

Ebenfalls waren die Voderladerschützen Alfred, Achim Bailer und Michael Sturm sowohl bei den Landesmeisterschaften und Deutschen Meisterschaft sehr erfolgreich, berichtet der Verein.

Richard Hummel bedankte sich in seinem Bericht auch bei all den Mitgliedern die über das ganze Jahr rund 200 Arbeitsstunden in Ihrer Freizeit geleistet haben.

Die Mitgliederzahl der Schützengesellschaft Böblingen konnte auch im Jahr 2019 stabil gehalten werden. Aber auch hier will man weiter für die Zukunft mit einer neuen Mitgliederwerbung sowie attraktiven Veranstaltungen im Schüler und Jugendbereich neue Wege gehen, um neue Mitglieder für diesen Sport zu gewinnen.

Anstehende Umbau- und Sanierungsarbeiten belasten Kasse

Schatzmeister Dieter Fritsch konnte einen zufriedenstellenden Kassenbericht für das Jahr 2019 mit einem kleinen Plus der Versammlung vortragen, trotz der Dachsanierung von Gaststätte und Pistolenbahn sowie mehreren Renovierungsarbeiten an der Schießanlage. In seinem Haushaltsbericht für das Geschäftsjahr 2020 wies er gleichzeitig hin, dass weiterhin wie in den Vorjahren sparsam mit den Mitgliedsbeiträgen umgegangen werden müsse, da noch einige Umbau- und Renovierungsarbeiten in den kommenden Jahren bevorstehen.

Die Entlastung des Vorstandes und des Schatzmeisters wurde durch Otto Schmid vorgenommen. Bei den Neuwahlen der Vorstandschaft stand dieses Jahr nach Satzung die Gruppe 2 des Vorstandes auf dem Tagesordnungspunkt der Jahreshauptversammlung.

Gisela Hanisch trat nach über 41-jähriger Tätigkeit in der Vorstandschaft der Schützengesellschaft Böblingen nicht mehr für die Wahl als erste Schützenmeisterin an. Sie wollte das Amt in jüngere Hände übergeben und weiterhin aktiv am Schießsport teilnehmen solange es die Gesundheit erlaubt.

Durch ihr Ausscheiden aus dem Vorstand nach über 41 Jahren wurde Gisela Hanisch einstimmig auf Vorschlag des Vorstandes, von der Mitgliederversammlung zur Ehrenschützenmeisterin ernannt bestätigt. Vorstandschaft und Mitglieder bedankten sich damit für diese geleistete Arbeit.

Von Wahlleiter Rainer Hanisch wurden folgende Mitglieder für die neu zu besetzenden Vorstandsposten vorgeschlagen: als erster Schützenmeister Jürgen Schöck und als zweiter Beisitzer Jürgen Gaupp. Alle weiteren zu wählenden Mitglieder des Vorstandes wie Schatzmeister Dieter Fritsch, Schriftführerin Sonja Hanisch, Jugendleiter Michael Jablonsky, Pistolenschießleiter Lothar Tomana, Vorderlader Referent Alfred Bailer sowie Eberhard Schöck als dritter Beisitzer wurden ebenfalls der Versammlung vorgeschlagen. Alle Kandidaten wurden von der Versammlung einstimmig und ohne Gegenkandidaten gewählt.

Verwandte Artikel