B 464: Mittel für Baumaßnahmen?

Artikel vom 20. Januar 2020 - 14:18

KREIS BÖBLINGEN (red). Nachdem es zu mehreren tödlichen Unfällen auf der Bundestraße 464 im Bereich zwischen Böblingen und Renningen kam, steht der CDU-Bundestagsabgeordnete Marc Biadacz im Austausch mit dem Bundesverkehrsministerium und dem Landkreis Böblingen, um geeignete Maßnahmen für die Verbesserung der Verkehrssicherheit auf der Straße zu finden. Dies schreibt Biadacz in einer Pressemitteilung. "Die Unfälle der Vergangenheit haben gezeigt, dass die B 464 sicherer gemacht werden muss. Wir arbeiten deshalb auf allen Ebenen eng zusammen, um die richtigen Schritte zu unternehmen", heißt es dort. Jetzt müsse geprüft werden, welche Baumaßnahmen die Sicherheit erhöhen können. Auf Bundesebene gebe es hierfür Mittel, die kurzfristig bereitgestellt werden können. Zur Beantragung müsse der Landkreis eine ausführliche Aufstellung der Kosten erstellen.

Verwandte Artikel