Nächster Bewerber auf die Nachfolge von Paul Nemeth

Manuel Benda aus Ehningen möchte für CDU in den Landtag

  • img
    Manuel Benda

Artikel vom 16. Januar 2020 - 16:48

KREIS BÖBLINGEN (red). Nach Alissa Geisinger, CDU-Stadtverbandsvorsitzende in Böblingen und Steffen Vietz, Sindelfinger Stadtrat, wirft auch Manuel Benda seinen Hut für die Landtagswahl 2021 in den Ring. Damit bewerben sich nun drei Kandidaten für die Nachfolge des langjährigen Abgeordneten Paul Nemeth im Wahlkreis 5 (Böblingen-Sindelfingen). Nemeth hatte im vergangenen Herbst angekündigt, sich nicht mehr um ein Mandat im Stuttgarter Landtag zu bemühen.

Benda ist 38 Jahre alt, aufgewachsen in Ehningen und seit über 20 Jahren Mitglied in der CDU. Nach dem Abitur in Böblingen begann der Ehninger bei Mercedes-Benz, wo er heute noch als Teamleiter die Lagerstruktur des Werkes Sindelfingen verantwortet. Nach 20 Jahren im politischen Ehrenamt, darunter 16 Jahre als Ehninger Gemeinderat, möchte Benda nun ab März 2021 den Wahlkreis 5 in Stuttgart vertreten. Seine Schwerpunkte sieht Benda laut einer Pressemitteilung insbesondere in den Bereichen Bildungspolitik und Kinderbetreuung, Wirtschaftsförderung mit Handwerk und Mittelstand sowie das Themenfeld Innere Sicherheit und Katastrophenschutz.

Verwandte Artikel