XXL-Weihnachten im Alten Amtsgericht in Böblingen

  • img
    Im Alten Amtsgericht ist in der zweiten Adventswoche volles Programm. Foto: Bischof/Archiv

Artikel vom 07. Dezember 2019

BÖBLINGEN. „Es weihnachtet im Alten Amtsgericht“, unter diesem Motto laden die „Kultourmacher“ mit weiteren in dem Künstlerhaus beheimateten Vereinen jetzt zu einer vollen Festwoche.
Los geht es am Montag, 9. Dezember, um 19 Uhr mit dem traditionellen Weihnachts-Wichteln zu Gunsten der Waisenhilfe Nepal Böblingen. Diese unterhaltsame Auktion, bei der es für einen wohltätigen Zweck stapelweise Weihnachtsgeschenke zu ersteigern gilt, findet normalerweise im Böblinger „Zwinger“-Lokal statt, wurde diesmal aber auf den Schlossberg verlegt. Gegen einen Unkostenbeitrag von zehn Euro versorgt das Küchenteam des Künstlercafés die Gäste kulinarisch. Mitglieder der Feuerwehrmusikkapelle Dagersheim begleiten den Abend mit musikalischen Einlagen.
Am Mittwoch und Donnerstag schlüpft Michael Heissig wieder in die Rolle von Hildegard Knefs erfundener Zwillingsschwester und präsentiert als Irmgard Knef sein Weihnachtsprogramm „Glöckchen hier – Glöckchen da“. Für beide Auftritte gibt es praktisch keine Karten mehr.
Anders ist das am Samstag, 14. Dezember, wenn es ab 15 Uhr „X-MAS XXL“ im gesamten Alten Amtsgericht heißt. Die Besucher erwartet unter anderm Kindertheater (in russischer Sprache und laut Veranstalter dennoch allgemein verständlich), außerdem kommt Väterchen Frost mit Gefolge zu Besuch. Ab 17 Uhr lockt das Duo Adeline Bohn mit Gesang ins Theater. Außerdem gibt es Schwaben-Comedy mit Sabine Schief und Jörg Beirer und Musik von Singer-Songwriter Larry Wright. Der Eintritt ist frei.

► Mehr Infos auf der Kultourmacher-Homepage

 

Verwandte Artikel