Gegen Einbrüche: Polizei informiert vor Ort

Präventionsmaßnahmen werden kostenlos vorgestellt

  • img
    Die Polizei gibt Tipps, wie man Einbrecher abwehren kann / Foto: Archiv

Artikel vom 27. Oktober 2019 - 20:11

KREIS BÖBLINGEN (red). Mit intensiven polizeilichen Maßnahmen und einer stetig steigenden Mitwirkung der Bevölkerung ist es der Polizei in den zurückliegenden vier Jahren gelungen, die Zahl der Wohnungseinbrüche im Kreis Böblingen kontinuierlich zu senken. Ungeachtet dieser positiven Entwicklung setzt die Polizei zu Beginn der "dunklen Jahreszeit" ihre Präventionsmaßnahmen fort und informiert die Bevölkerung. Denn die Bürger können sich bereits durch einfache Maßnahmen schützen.

Viele Möglichkeiten erfahren Interessierte beim Besuch des Info-Trucks des Landeskriminalamts Baden-Württemberg. Dort geben Spezialisten der Polizei fachkundige Auskunft zu allen Fragen rund um das Thema. Im Sattelzug sind Sicherungsvorrichtungen ausgestellt und können im Original besichtigt und ausprobiert werden. Die Informationen sind kostenlos und unverbindlich.

Info-Truck ab 4. November in vier Städten im Landkreis

Den Kreis Böblingen besucht der Info-Truck jeweils von 10 bis 17 Uhr zu folgenden Terminen: Am Montag, 4. November, gastiert der Laster in Böblingen in der Bahnhofstraße vor den Mercaden. In Herrenberg informiert die Polizei am Dienstag, 5. November, in der Hindenburgstraße vor dem Modehaus Zinser; in Leonberg am Mittwoch, 6. November, vor dem LEO-Center. In Sindelfingen schließlich steht der Info-Truck am Donnerstag, 7. November, am Oberen Marktplatz.

Darüber hinaus gibt es die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle, bei der Bürger einen Termin ausmachen können. Neben der unabhängigen Beratung durch die Polizei besteht die Möglichkeit, Listen von Handwerkern zu erhalten, die vom Landeskriminalamt Baden-Württemberg zertifiziert wurden. Dieser Service ist erreichbar unter Telefon (0 70 31) 13-26 17.

Verwandte Artikel