Landratsamt lässt Gehölze zurückschneiden

Beginn der Arbeiten am 14. Oktober

Artikel vom 08. Oktober 2019 - 14:18

KREIS BÖBLINGEN (red). Die Straßenmeisterei Leonberg führt im Oktober und November Gehölzpflegemaßnahmen an verschiedenen Bundes-, Landes- und Kreisstraßen im nördlichen Teil des Landkreises Böblingen durch. Vorbehaltlich der Witterung kommt es daher vom 14. Oktober bis zum 8. November zu Verkehrsbeeinträchtigungen, in denen die Fahrbahn jeweils halbseitig mit einer Baustellenampel gesperrt wird. Auch kurzfristige Streckensperrungen von circa fünf Minuten sind gegebenenfalls nötig.

Die Arbeiten beginnen an der Landesstraße 343 vom 14. bis zum 23. Oktober zwischen Weil der Stadt und Möttlingen und vom 24. bis 25. Oktober entlang der Bundesstraße 295 bei Weil der Stadt in Richtung Simmozheim. Weitergeführt werden die Arbeiten vom 28. bis zum 31. Oktober auf der Kreisstraße 1011 zwischen der Autobahn-Anschlussstelle Leonberg-West und der Renninger Straße. Für diese Maßnahme ist es notwendig, die Fahrbahn halbseitig zu sperren und den Verkehr halbseitig mit einer Baustellenampel zu regeln.

Vom 4. bis zum 8. November wird an der Landesstraße 1180 (Wildparkstraße) im Bereich der Ein- und Ausfahrten der Anschlussstellen gearbeitet. Hier werden Teilabschnitte gebildet und der Verkehr wird über eine Ampelanlage geregelt. Entlang dieser Straßenabschnitte befinden sich mehrere Gehölze, von deren mangelnder Standsicherheit eine erhöhte Verkehrsgefährdung ausgeht. "Sämtliche Maßnahmen wurden im Vorfeld abgestimmt und tragen maßgeblich zur Verkehrssicherheit im Landkreis bei. Zudem entsprechen die Maßnahmen den Vorgaben ,Grün an Straßen des Umwelt- und Verkehrsministeriums Baden-Württemberg", heißt es in einer Pressemitteilung des Landratsamts.

Verwandte Artikel