Anmelden für Lied-Workshop

"Kleiner Zwerg" in Sindelfingen

  • img
    Johannes Held

Artikel vom 23. September 2019 - 18:18

SINDELFINGEN (red). Der in Maichingen aufgewachsene Opernsänger Johannes Held veranstaltet in Kooperation mit dem Kulturamt und der Stadt Sindelfingen seit 2012 im zweijährigen Rhythmus das SinKunstliedfestival "Der Zwerg". Benannt ist das Festival nach dem gleichnamigen Lied von Franz Schubert.

In diesem Jahr plant der Mittdreißiger mit "Der kleine Zwerg" eine kompakte Ausgabe des Festivals, die sich vorrangig an Kinder wendet. Zu diesem Zweck findet vom 1. bis 3. November ein Workshop mit Liedern und Schauspiel für Kinder von sechs bis zwölf Jahren statt.

Mit dem "kleinen Zwerg", den Johannes Held dieses Jahr zum zweiten Mal veranstaltet, will der Sänger Kindern einen Zugang zum Kunstlied eröffnen.

Stand beim letzten Mal die Verknüpfung von Lied und Tanz im Mittelpunkt, geht es dieses Jahr darum, das szenische Potenzial des Liedes auszuloten. Dafür hat sich Held zwei passende Mitstreiter gesucht: Theaterpädagogin Annette von der Mülbe und Pianist Götz Payer leiten mit ihm den Workshop in der Sindelfinger Musikschule. Der letzte Tag endet in einer gemeinsamen Vorstellung, bei der das Erarbeitete in einer öffentlichen Aufführung vorgestellt wird.

Der Workshop findet am 1. und 2. November von 10 bis 15.30 Uhr statt. Am 3. November beginnt die Probenarbeit um 11 Uhr und endet mit dem Konzert um 16 Uhr. Die Teilnehmerzahl ist pro Altersgruppe (sechs bis neun Jahre und zehn bis zwölf Jahre) auf zehn Kinder begrenzt. Die Teilnahmegebühr beträgt 25 Euro pro Kind. Noten und eine Übeaufnahme werden im Vorfeld zur Verfügung gestellt.

Für Essen und Trinken sorgt die Bürgerstiftung Sindelfingen. Alle Mahlzeiten sind vegetarisch, wer unter Unverträglichkeiten leidet, wird gebeten, sein eigenes Essen mitzubringen. Die Anmeldung zum Workshop erfolgt bei Astrid Paul, Amt für Kultur, unter Telefon (0 70 31) 94-3 58 oder per E-Mail an die Adresse a.paul@sindelfingen.de. Konzertkarten gibt es für acht Euro beim i-Punkt. Kinder bis 16 Jahre zahlen keinen Eintritt.

Verwandte Artikel