Böblingen: Linksabbieger aus der Karlstraße demnächst gesperrt

Stadt Böblingen möchte den Verkehrsfluss auf der Herrenberger Straße während der Baustellenphase verbessern

  • img
    Verkehr auf der Herrenberger Straße soll besser laufen: Ausfahrt aus der Karlstraße nur noch nach rechts Karte: Google/GeoBasis DE-BKG, Grafik: jps

Ab der kommenden Woche ist das Linksabbiegen von der Karlstraße in die Herrenberger Straße vorübergehend nicht mehr möglich. Mit dieser Maßnahme möchte die Stadt den Verkehrsfluss auf der Herrenberger Straße während der Baustellenzeit verbessern.

Artikel vom 19. September 2019 - 17:25

BÖBLINGEN (red). Derzeit laufen die Arbeiten im zweiten Bauabschnitt, um die Herrenberger Straße zu sanieren und umzugestalten. "Nach Einrichtung dieses Bauabschnittes vor zwei Wochen war zu beobachten, dass der Bereich zwischen Karlstraße und Parkstraße nicht flüssig durchfahren kann und immer wieder Staus auftreten", schreibt die Stadt in einer Pressemitteilung. Die Busunternehmen des ÖPNV hätten diesen Umstand ebenfalls bestätigt. Dieses Problem lasse sich bei der jetzigen Verkehrsführung und Ampelschaltung nicht weiter verbessern, heißt es. Deshalb werde in gemeinsamer Absprache nachjustiert, um den Verkehr auf der Herrenberger Straße in diesem Bereich besser fließen zu lassen.

Vorübergehend wird das Linkseinbiegen von der Karlstraße in die Herrenberger Straße in Fahrtrichtung Elbenplatz beziehungsweise Parkstraße nicht mehr möglich sein. Aus der Karlstraße können Autofahrer dann nur nach rechts in die Herrenberger Straße Richtung Calwer Straße ausfahren. Eine Umleitung für das Quartier wird über die Karlstraße links in die Talstraße (am Busbahnhof vorbei) und die Calwer Straße zur Herrenberger Straße ausgeschildert.

Derzeit wird das Programm der Ampelanlage an der Kreuzung Herrenberger Straße/Parkstraße/Karlstraße abgeändert. Anschließend wird in den nächsten Tagen - voraussichtlich in der kommenden Woche - die Sperrung umgesetzt und bis zum Ende des zweiten Bauabschnittes andauern (voraussichtlich Mittwoch, 27. November).

Für die Anlieger bedeutet dies Einschränkungen, räumt die Stadtverwaltung ein. Zugleich entstehe jedoch für den Verkehr auf der Herrenberger Straße ein Vorteil: Längere Grünphasen für beide Fahrtrichtungen würden für einen flüssigeren Verkehr sorgen und die umliegenden Bereiche entlasten. Auch Innenstadt beziehungsweise Schlossbergring seien so über die Herrenberger Straße zügiger zu erreichen.

Die Stadtverwaltung versichert, dass sie die Wirksamkeit der Maßnahme aufmerksam beobachten werde, um gegebenenfalls weitere Anpassungen vornehmen zu können.

Verwandte Artikel