Eltern im Schatten: Trauergruppe trifft sich ab Dienstag

Angebot besteht seit 26 Jahren

Artikel vom 19. September 2019 - 12:12

BÖBLINGEN (red). Der Verlust eines Kindes ist ein Alptraum, ein Schock. Das eigene Kind hatte das Leben vor sich, hatte seinen Platz im Lebensentwurf von Mutter und Vater. Sie sterben bereits während der Schwangerschaft, werden tot geboren oder sterben in den ersten Lebenstagen. Sie sterben durch Unfälle, durch Krankheiten, andere nehmen sich das Leben. Zurück bleiben Trauernde: Väter, Mütter, Geschwister, Großeltern - der Tod eines Kindes ist immer auch eine Familienkrise.

Die Böblinger Gesprächsgruppe "Eltern im Schatten" bietet seit nunmehr 26 Jahren einen schützenden Raum. Hier kann der Weg in ein neues Leben durch das Leid hindurch, nicht am Leid vorbei, versucht werden. Hier findet sich Gemeinschaft von gleichfalls Betroffenen, begleitet von einem fachkundigen Team ebenfalls Betroffener. Die Trauergruppe ist ein Angebot des Hauses der Familie Sindelfingen und des evangelischen Kirchenbezirks Böblingen. Das Leitungsteam besteht aus Elisabeth Maurer und Pastor Roland Jung.

"Eltern im Schatten" beginnt jedes Jahr im Herbst neu. Die ersten Treffen der neuen Gruppe sind am kommenden Dienstag, 24. September, und am 22. Oktober, jeweils von 18.30 bis 20 Uhr. Alle weiteren Termine werden in der Gruppe vereinbart. Die Treffen finden im Haus der Begegnung, Berliner Straße 39, in Böblingen statt. Parkplätze am Haus sind vorhanden. Um eine Anmeldung bei Elisabeth Maurer, Telefon (0 70 31) 60 25 13, wird gebeten.

Verwandte Artikel