• Vergärungsanlage Leonberg ist fast voll abgebrannt

    Schaden bei Brand auf Mittwoch wird auf bis zu 20 Millionen Euro geschätzt - 220 Kräfte kämpften gegen Feuer und Explosionsgefahr

    Sonstiges Böblingen Beim Brand der Vergärungsanlage Leonberg in der Nacht zum Mittwoch ist ein kapitaler Sachschaden entstanden. Der Landrat schätzt ihn auf 15 bis 20 Millionen Euro. Und ist gottfroh, dass keiner der 220 Kräfte von Feuerwehr, Polizei, DRK und THW verletzt wurde - trotz einiger hochgefährlicher Explosionen.LEONBERG/KREIS BÖBLINGEN. Was auf dem abgelegenen Areal an der Glemseckstraße in der Nähe der Straße nach Warmbronn passiert ist - es verdient den Begriff des GAU. Beinahe ein größt anzunehmender Unfall. Bei der Pressekonferenz zu dem Unglück gestern Nachmittag sprach Leonbergs OB Martin G. Cohn vom größten Brandgeschehen auf

WEITERLESEN?

  • Abonnement kaufen

    Mit Online-Abonnement oder -Upgrade den vollen Zugang zu Online-Artikeln und E-Paper.

    Zum Aboladen!
  • Tagespass kaufen

    24 h Zugriff auf alle Online-Artikel plus eine E-Paper-Ausgabe nach Wahl. Preis: 1,- Euro.

    Zugang kaufen!

Sie sind bereits Abonnent?


Schon gewusst?
Die KREISZEITUNG als E-Paper-App für Mobil-Geräte (Apple und Android)

  • originalgetreue Darstellung der Zeitung auf Tablet und Smartphone
  • optimierte Navigation und Bedienung mit Zoomfunktion uvm.
  • Offline-Lesefunktion zum Lesen ohne Internetverbindung
  • Textansicht mit skalierbarer Schriftgröße im Lokalteil
Die Apps für Apple- und Android-Geräte finden Sie hier:
Erfordert iOS-Version 7.0 oder neuer. Erfordert Android-Version 2.3.3 oder höher.
Anzeige
Fotogalerien
Ortsnachrichten
  • leonberg weil aidlingen sindelfingen boeblingen ehningen gaertringen schoenaich steinenbronn holzgerlingen weilimschoenbuch altdorf-hildrizhausen nufringen herrenberg jettingen
Facebook
Magazin "Vier Wände"