Vertrauliche Geburt

Beratung im Landkreis

Artikel vom 03. September 2019 - 15:54

KREIS BÖBLINGEN (red). Schwanger und keiner darf es erfahren? Seit fünf Jahren können sich Schwangere in extremen Notlagen für eine vertrauliche Geburt entscheiden. Das Gesetz trat am 1. Mai 2014 in Kraft und schafft seitdem die Möglichkeit das Kind ohne Nennung des eigenen Namens zu entbinden. Der Vorteil der vertraulichen Geburt ist, dass die Geburt medizinisch betreut und dadurch sicher für Frau und Kind in einer Klinik oder bei einer Hebamme ablaufen kann, heißt es in einer Pressemitteilung. Damit sei eine legitimierte Alternative zur Babyklappe und zur anonymen Geburt geschaffen worden.

Rund um die Uhr ist unter der Rufnummer 0800 40 40 020 ein kostenloses und bundesweites Hilfetelefon Die Webseite lautet http://www.geburtvertraulich.de.

Im Landkreis Böblingen können sich Schwangere in Not an die pro familia (0 70 31) 67 80 05), das Gesundheitsamt (0 70 31) 663-1717, die Caritas (0 70 31) 6496-0) oder den evangelischen Diakonieverband (0 71 52) 332940-0 für eine vertrauliche Beratung wenden.

Verwandte Artikel