Infoveranstaltung zum Klimawandel

Bürger sind gefragt: Wie bleibt Böblingen lebenswert?

Artikel vom 18. Juli 2019 - 16:48

BÖBLINGEN (red). Der Klimawandel ist da. Mehr Hitzetage, häufigere Starkregenereignisse und längere Trockenperioden sind auch in Böblingen deutlich spürbar. Was heute noch die Ausnahme ist, wird in naher Zukunft allerdings die Regel sein. Was ist also zu tun, damit Böblingen auch in Zukunft eine lebenswerte Stadt bleibt?

Mit dieser Frage hat sich seit September 2018 die Stadt Böblingen beschäftigt und gemeinsam mit dem Landschaftsarchitekturbüro faktorgruen aus Freiburg ein Konzept zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels in Böblingen erstellt. Es umfasst die Analyse der aktuellen Situation sowie die Entwicklung konkreter Maßnahmen und Empfehlungen zur Anpassung an den voranschreitenden Klimawandel. Für die Stadt Böblingen ist jedoch nicht nur das Wissen der Fachleute relevant, sondern vor allem auch die Ideen und Lösungsvorschläge der Menschen in Böblingen, heißt es in einer Pressemeldung.

Die Bevölkerung ist am Dienstag, 23. Juli, von 18.30 bis 21 Uhr in den Saal des Mehrgenerationenhauses "Treff am See" eingeladen, um sich einzubringen. Zu Beginn der Veranstaltung wird das Büro faktorgruen auf die Hintergründe eingehen, sodass auch Personen, die sich bislang nicht mit dem Thema befasst haben, anschließend mitreden können. Der Austausch und das gemeinsame Entwickeln von Lösungen stehen an diesem Abend im Vordergrund.

Aus organisatorischen Gründen wird um eine Anmeldung per E-Mail an klimaschutz@boeblingen.de gebeten. Eine unangemeldete Teilnahme ist jedoch ebenfalls möglich.

Verwandte Artikel