Photovoltaik: Neue Pflicht für Anlagenbetreiber

Artikel vom 05. Juni 2019 - 16:54

KREIS BÖBLINGEN (red). Das Marktstammdatenregister ist ein amtliches Register für alle stromerzeugenden Anlagen. Es ist seit Anfang 2019 online und löst die bisherigen Meldewege für Anlagen nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz oder Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz ab. Wer eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach hat, muss diese dort registrieren. Das gilt für neue Anlagen genauso wie für bestehende.

Registrierungspflichtig sind alle Photovoltaik-Anlagen, egal in welcher Größe, die "mittelbar oder unmittelbar an ein Stromnetz" angeschlossen sind oder werden. Ausgeschlossen sind nur Erzeugungsanlagen, die über keinen Netzzugang verfügen. Neue Photovoltaikanlagen sind innerhalb eines Monats nach Inbetriebnahme zu melden. Solaranlagen, die vor dem 31. Januar 2019 in Betrieb genommen wurden, müssen bis Ende Januar 2021 eingetragen sein.

"Wir empfehlen, die Registrierung und Datenmeldung sofort durchzuführen", so Berthold Hanfstein, Geschäftsführer der Energieagentur im Landkreis Böblingen, "so sichert man sich gegen Meldeverfehlungen oder den Verlust der Vergütung ab." Wer Fragen zu dem neuen Melderegister hat, kann sich bei der Energieagentur erkundigen - Informationen und Kontakt unter http://www.ea-bb.de im Internet.

Verwandte Artikel