Sprechende Landkarte ergänzt Mundart-Buch des Landkreises

  • img
    Zum "MundWerk"-Buch gibt es nun auch TonFoto: Thomas Bischof

Artikel vom 29. Mai 2019 - 14:36

KREIS BÖBLINGEN (red). "Oh, und wia i schaffa han miase als Kend! I hab mit sechs Jåhr åfanga miase spüale, Schuah butza und und und. I war noenahalb, wo mei Brud'r uff d'Welt 'komma isch. Als mei Muader vom Krankahaus z'rickkomma isch, håt se g'saet: ,Des Kend isch jetzt dei G'schäft!'"

Wenn die 90-jährige Aidlingerin Lisa Stürner über ihr Leben erzählt, dann eröffnet sich in der Sprache, der Mundart eine ganze Welt. Viele dieser Erzählungen sind jetzt auf der "Sprechenden Landkarte des Landkreises Böblingen" im Internet abrufbar. Diese ergänzt das vom Landkreis herausgegebene Buch "MundWerk", das im Februar vorgestellt wurde.

Landrat Roland Bernhard erklärt: "Die Förderung des schwäbischen Dialekts liegt mir sehr am Herzen. Deshalb habe ich 2015 den Dialektforscher Hubert Klausmann gebeten, für den Landkreis Böblingen einen Sprachatlas zu erstellen. Kreisarchivarin Helga Hager hat aus den Ergebnissen dieses Forschungsprojekts mit eigenen, ergänzenden Forschungen ein außergewöhnliches Werk konzipiert: "MundWerk" - Wia d'Leit läbet ond schwätzet em Kreis Beeblenga!".

"Gerade, wenn wir mit der älteren Generation sprechen, wird uns vor Augen geführt, wie sehr der Dialekt den Klang ganzer Ortschaften geprägt hat", schreibt das Landratsamt in einer Pressemitteilung. "Und es wird uns bewusst, wie eng die Sprache mit dem Lebensweg verbunden ist", heißt es weiter.

Info: „MundWerk“
■ Die sprechende Landkarte mit Hörbeispielen des Projektes „MundWerk“ ist im Internet unter www.dialekt.lrabb.de abrufbar.

■ Das Buch „MundWerk“ kostet 45 Euro und ist beim Landratsamt an der Infotheke, teilweise vor Ort in den Gemeinden und in folgenden Buchhandlungen erhältlich: Buchhandlung Vogel (Bahnhofstraße Böblingen), Buchhandlung Papyrus (Herrenberg) und Buchhandlung Schäufele (Herrenberg).

Verwandte Artikel