Orlowsky-Trio: Restkarten für Nachholkonzert

Klezmer-Musiker spielen am 30. Mai in Böblingen

Artikel vom 21. Mai 2019 - 17:54

BÖBLINGEN (red). Ursprünglich sollte das David-Orlowsky-Trio am Sonntag, 17. März, in Böblingen spielen. Weil zwei der drei Musiker an Grippe erkrankten, musste das Konzert aber ganz kurzfristig abgesagt werden (wir berichteten).

"Angesichts dessen, dass das Konzert nur noch bis zum Spätsommer auf Abschiedstournee in Deutschland und Italien unterwegs sein wird, war zu befürchten, dass für das ausgefallene Konzert kein Nachholtermin möglich wäre", sagt Moritz Twele, Pfarrer der evangelischen Christuskirchengemeinde, die gemeinsam mit der katholischen Vater-Unser-Gemeinde als Veranstalter fungiert. "Umso mehr freuen wir uns darüber, dass das Klezmer-Trio am Himmelfahrtstag doch noch einmal nach Böblingen kommen wird", verweist Twele auf den Nachholtermin. Das Konzert werde dadurch zu einem ganz besonderen Ereignis, weil es den letzten Auftritt des Trios in Baden-Württemberg markiert - also dort, wo die Geschichte des Ensembles vor 21 Jahren ihren Anfang nahm.

Das David-Orlowsky-Trio präsentiert in Böblingen sein Programm Milestones. Die dreifachen "Echo"-Klassik Preisträger (2008, 2011 und 2015) komponieren ihre Musik weitgehend selbst. Ihre Musikrichtung, die die Genregrenzen der Klassik, des Klezmer, des Pop, der Musik des Vorderen Orients und des Jazz auslotet, nennen sie selbst "Chamber.World.Music". 2018 feierte das Trio sein 20-jähriges Bestehen.

Das Konzert findet am 31. Mai, um 20 Uhr im Ökumenischen Gemeindezentrum auf der Diezenhalde statt. Restkarten zum Preis von 15, ermäßigt zwölf Euro sind in den Pfarrbüros der Christuskirchengemeinde und der Vater-Unser-Gemeinde sowie in der Geschäftsstelle der Kreiszeitung, Telefon (0 70 31) 62 00 29, erhältlich.

Verwandte Artikel