Junge Bühne holt Musicalstars nach Sindelfingen

Junge Bühne Sindelfingen holt Musicalstars für eine Gala in die Stadthalle und inszeniert selbst zwei ambitionierte Produktionen

  • img
    Bild 1 von 4
    Ingo Sika, Leiter Junge Bühne, mit Jonas Stephan, Maike Meyer und Daniel Fix (von links) Foto: red
  • Bild 2 von 4
    Pia Douwes
  • Bild 3 von 4
    Lucy Scherer Fotos: red
  • Bild 4 von 4
    Gentlemen of Voices (v. l.): Nico Müller, Maximilian Mann, Udo Eickelmann und Karim Khawatmi

Wer denkt, dass Sindelfingens Kulturszene sich nach der diesjährigen Biennale eine Pause gönnt, der irrt gewaltig: Die erst kürzlich gegründete Junge Bühne plant für 2020 gleich drei Großprojekte. Ein ganz besonderes Highlight verspricht dabei eine Musical-Gala, bei der Profis und Amateure gemeinsam auf der Bühne stehen werden.

Artikel vom 13. Mai 2019 - 21:48

Von Eddie Langner

BÖBLINGEN. Die Junge Bühne Sindelfingen hat sich im Frühjahr 2018 gegründet. Erklärtes Ziel des von Ingo Sika geleiteten Ensembles ist es, lokalen Talenten ein künstlerisches Zuhause zu bieten und den Nachwuchs mit ambitionierten Projekten langfristig an Sindelfingen zu binden.

Wie das gehen kann, hat die Junge Bühne zuletzt mit dem Musical "Next to Normal" über einen Mensch mit bipolarer Störung und mit dem bizarr-beklemmenden Missbrauchsstück "Rentiermonologe" gezeigt. Besonders bei letzterer Produktion durfte sich eine Vielzahl von Nachwuchskünstlern einbringen. Das in einzelne Szenen aufgeteilte Stück gab den Beteiligten die Chance, sich auf und abseits der Bühne zu beweisen - sei es als Schauspieler, Regisseur oder als Licht- und Tontechniker.

In diesem Jahr bindet logischerweise die Biennale einen Großteil der ehrenamtlichen Arbeitskraft in Sindelfingens Kulturszene. Dafür will das juge Ensemble aber im kommenden Jahr in die Vollen gehen. Neben zwei Eigenproduktionen wirft schon jetzt vor allem ein großes Bühnenspektakel seinen Schatten voraus. Im Folgenden die einzelnen Projekte im Überblick.

This is Musical: In Sindelfingen haben Musicals schon lange eine große Tradition: Von "Herz aus Stahl" (2000) über "Die Schöne und das Biest" (2016) am Goldberg-Gymnasium bis hin zur Biennale-Inszenierung "Bühne der Träume" (2017) und zuletzt "Next to Normal" (2018). Mit letzterer Produktion hatte die Junge Bühne ein erstes Ausrufezeichen gesetzt. Jetzt plant das Ensemble eine Musical-Gala, bei der Amateure gemeinsam mit Profis auf der Bühne stehen sollen. Die drei Studenten, Maike Meyer (Projektleitung), Daniel Fix (Musikalische Leitung - Ensemble) und Jonas Stephan (Musikalische Leitung - Band) sind - ebenso wie Ensemble-Leiter Ingo Sika - allesamt begeisterte Fans des Genres.

Die Gala "This is Musical!", die am 29. Februar in der Stadthalle Sindelfingen über die Bühne gehen soll, verspricht für die Zuschauer eine Reise durch die größten Hits der Musical-Geschichte - moderiert von dem Duo Michel und Adrian (bekannt durch den Youtube-Kanal "Red Curtain Show").

Für die Gala haben die Organisatoren sechs Künstler gewonnen, die nicht nur unter Kennern einen großen Namen haben: Die Niederländerin Pia Douwes zählt europaweit zu den erfolgreichsten Musicaldarstellerinnen. Die gebürtige Niederländerin spielte die "Elisabeth" (unter anderem in der Welturaufführung in Wien), sang eine Hauptrolle im Musical "Chicago" am Broadway und steht seit mehr als 30 Jahren durchgängig als Darstellerin auf Musicalbühnen in ganz Europa. Die Sopranistin Lucy Scherer kennt man nicht nur als Musicaldarstellerin (unter anderem aus "Tanz der Vampire" und als Adrian in der Stuttgarter "Rocky"-Inszenierung), sondern auch von ihrer Rolle als Marlene Schweitzer in der TV-Serie "Sturm der Liebe". Weiter verstärkt wird das Gala-Ensemble durch Maximilian Mann, Udo Eickelmann, Karim Khawatmi und der bereits durch frühere Zusammenarbeit mit der Jungen Bühne verbundene Nico Müller. Die vier Sänger treten zusammen als Gesangsformation Gentlemen of Voices auf.

"Nico Müller und seinen Verbindungen haben wir übrigens alle unsere Stargäste zu verdanken", freut sich Projektleiterin Maike Meyer. Müller sei auch der Grund dafür, dass seine Profi-Kollegen der Jungen Bühne bei ihren Gagenforderungen "deutlichst entgegengekommen sind", wie Ingo Sika betont. Nico Müller hatte bereits bei "Next to Normal" die Darsteller als Gesangspädagoge begleitet. Auch bei den kommenden Projekten wird er die Junge Bühne im Rahmen von drei Workshops im Herbst sowie Anfang 2019 als Coach unterstützen.

Was die Musical-Gala neben den prominenten Gastsängern so besonders macht, ist ein rund 60-köpfiger Projektchor. Hierfür hatte die Junge Bühne bereits Anfang Mai ein Casting in der Sindelfinger Musikschule angeboten. "Wir sind voll zufrieden", berichtet Maike Meyer, "die Leute hatten richtig Spaß und waren total engagiert." Am Ende eines intensiven Probentags hatte die Junge Bühne 36 Teilnehmer für den Projektchor gefunden wurden. "Wir können aber immer noch Leute brauchen", betont die Projektleiterin, "vor allem fehlen uns noch Männer!"

Männer für Projektchor gesucht

Frühlings Erwachen: Bei dem Castingwochenende konnten sich die Teilnehmer auch noch um eine Rolle in "Frühlings Erwachen" bewerben. Die im deutschen Kaiserreich angesiedelte Geschichte handelt von der schwierigen Identitätssuche von Heranwachsender in einer repressiven Gesellschaft. Mit dem auf dem gleichnamigen Drama von Frank Wedekind basierenden Popmusical setzt die Junge Bühne ihre mit "Next to Normal" eingeschlagene Richtung fort, vermeintlich schwer verdauliche Stoffe als Musiktheater zu inszenieren. Premiere wird im Juni 2020 sein.

Small Town Boy: Bereits für den 18. Januar plant die Junge Bühne die Premiere der Tanztheaterinszenierung "Small Town Boy. im Theaterkeller. Falk Richters Stück über die schmerzhafte Suche nach sexueller Selbstbestimmung bei jungen Menschen feierte vor fünf Jahren am Berliner Maxim-Gorki-Theater Premiere. Die Junge Bühne Sindelfingen arbeitet bei "Small Town Boy" mit dem Tänzer und Choreographen Pascal Sangl aus Maichingen zusammen (siehe nebenstehende Ankündigung).

Workshops und Vorverkauf: Am 13. Juli findet ein Sichtungsworkshop inklusive Casting für "Small Town Boy" an der Sindelfinger Musikschule statt. Wer sich dafür beziehungsweise für den "This is Musical"-Projektchor, für "Frühlings Erwachen" oder einen der Coaching-Workshops mit Nico Müller (unter anderem im Oktober und im Januar) bewerben will, schickt eine Mail an gala@jungebuehnesindelfingen.de oder informiert sich auf der Seite facebook.com/JungeBuehneSindelfingen. Der Vorverkauf für die Musical-Gala hat bereits begonnen. Karten gibt es unter anderem beim i-Punkt Sindelfingen, Telefon (0 70 31) 94-325. Wer die Gala sehen möchte, sollte lieber nicht zu lange warten. sollte Laut Maike Meyer sind bereits rund 300 Karten verkauft.

Verwandte Artikel