Tanzperformance in der Galerie

Am Sonntag in Sindelfingen

  • img
    Pascal Sangl

Artikel vom 13. Mai 2019 - 21:48

SINDELFINGEN (red). Der Tänzer und Choreograf Pascal Sangl präsentiert am Sonntag, 19. Mai, seine Live-Performance ,,Chamäleon'' in der Galerie der Stadt Sindelfingen. Die Darbietung kombiniert Film, Tanz und Schauspiel.

Das Publikum darf dabei unterschiedliche Szenarien nach dem "Jukebox-Prinzip" auswählen. Sangl wird diese Szenarien dann umsetzen. Somit entsteht ein Gesamtkunstwerk aus der Ausstellung von Peter Zimmermann, den Aktionen des Tänzers, sowie der Szenenwahl des Publikums. Der Eintritt ist frei. Ausstellungsführung und Performance beginnen jeweils um zur vollen Stunde und zwar um 14, 15 und 16 Uhr (Dauer: circa 45 Minuten). Die Performance wird, so kündigt Galerieleiterin Madeleine Frey an, aufgrund ihres "Jukebox-Charakters" nie komplett gleich verlaufen. Um wirklich alle Facetten sehen zu können, lohne sich deshalb auch ein Wiederkommen. Madeleine Frey führt durch die große Einzelausstellung "paint it" von Peter Zimmermann sowie durch die Präsentation "Go" von Anna Schütten im Schaufenster Junge Kunst. Zur Begrüßung gibt's ein Glas Sekt, danach findet im Oktogon die Tanzperformance von Pascal Sangl statt. Der Tänzer und Choreograf lebt seit kurzer Zeit in Maichingen. Ursprünglich stammt Sangl aus Weinheim an der Bergstraße. In Stuttgart ist er als Mitglied des Produktionszentrums Tanz und Performance als Dozent und Künstler aktiv.

Verwandte Artikel