Umwerfend komisch: Helmuth Steierwald im Wohnzimmer BB

Der Comedy-Chemiker Helmuth Steierwald hat sein Publikum im Blauen Haus in Böblingen in Lachkrämpfe versetzt

  • img
    Umwerfend komische Stand-up-Comedy: Helmuth Steierwald Foto: red

Er hat türkische, iranische und deutsche Wurzeln und trägt den schönen Namen "Helmuth Steierwald". Dazu strebt er noch einen Doktor in Lebensmittelchemie an. Diese Mischung ist für Stand-up-Comedy und Poetry-Slam wie geschaffen. Am Donnerstag hat Helmuth Steierwald im Blauen Haus beim "Wohnzimmer BB" sein Publikum in Lachkrämpfe versetzt.

Artikel vom 23. April 2019

Von Anne Abelein

BÖBLINGEN. Mit diesem Hintergrund hat man es nicht leicht: Wenn man von einem iranischen Vater und einer türkischen Mutter abstammt, bleibt ja nur ein logischer Schluss übrig. Der kleine Helmuth muss ein adoptierter Inder sein!, wie eine Gesprächspartnerin von Steierwalds Mutter mutmaßt. Auch andere irren sich gewaltig in ihren Annahmen: So ist Steierwald als Drittel-Iraner und -Türke keineswegs ein Moslem, sondern ein atheistischer Naturwissenschaftler.

Mit Identitätsverwirrspielen wie diesen hat Helmuth Steierwald sein Publikum im Blauen Haus sofort für sich eingenommen. Zwar ist es nur in Maßen vorhanden, doch ein Grüppchen von Damen entfaltet eine derartig explosive Lachkraft, dass sich Steierwald besorgt nach dem Getränkezusätzen im Blauen Haus erkundigt.

Mal überzeichnet er grell die Klischees und lässt seine gastfreundliche Mutter ihrem Sohn selbst bei intimen Gelegenheiten Milch und Kekse anbieten. Dann enttäuscht er jäh die stereotypen Erwartungen: So schleppt er zu einer Feier einen urdeutschen Guglhupf an. Türkische Folklore in der Küche ist nicht (wenn man mal von dem kleinen Klecks Dönersauce absieht). Einen türkischen Iraner, der derart beflissen Deutsch spricht und auch Archaismen wie "kujonieren" in seinen Sätzen unterzubringen weiß - so einen würde natürlich liebend gerne die CSU für sich vereinnahmen, erzählt Steierwald.

Dass er kein Moslem ist, findet der CSU-Mann, der ihn anheuern will, "umso besser" und entlarvt sich damit selbst. Doch Parteigenossen bohren nach: Ob Steierwald denn wirklich kein Moslem sei? Und Steierwald berichtigt, während er herzhaft in die Wurst beißt: "Ich bin ein Schläfer, der sich sehr überwindet."

Als Helmuth Steierwald mit Slam-Poetry begann, wollte er richtig harte Programme mit politisch unkorrekten Texten wie diesen produzieren. Doch das stand dem gemütlichen Lebensmittelchemiker dann doch nicht. Stattdessen karikiert er jetzt schwungvoll die Rollenerwartungen an den arabisch anmutenden Mann mit Vollbart und Ganzkörperbehaarung: So muss er im Weihnachts-Theaterstück den Entführer des Christkinds geben, obwohl er die wohlgesetzten Worte des Jesuskindes viel überzeugender vorzutragen weiß. Auch sonst unterläuft Steierwald die Stereotypen: Kommt es zum Rendezvous mit Frauen, erhoffen diese sich häufig einen dominanten Araber. Doch Fesselspielchen mit einem langjährigen Klettverschlussträger sind eine ganz schlechte Idee, wie Steierwald schreiend komisch beweist. So sagt er bei der Bondage-Session einen Kindergartenvers zum Knotenlernen mit verschlungenen Elefantenrüsseln auf - und foltert auf diese Weise zumindest die Lachmuskeln der Zuschauer. Die geraten besonders linker Hand der Bühne derart außer Kontrolle, dass der Moderator Steffen Volkmer anregt, die lachfreudige Damengruppe im Rest des Publikums aufzuteilen.

Der Humor dient ihm als Katharsis - also zur Läuterung der Seele

Steffen Volkmer hat Helmuth Steierwald unter seinen Comedian-Bekanntschaften in Stuttgart aufgetan. Es ist erst Steierwalds vierter Auftritt mit dem gesamten Programm und das Blaue Haus bietet ihm ein ideales Forum, sich auszuprobieren. "Genau dafür ist das Wohnzimmer BB gedacht", meint Volkmer. Angekündigt hat Steierwald in seiner Programmvorschau eigentlich Auseinandersetzungen mit Lebensmittelchemie, stattdessen bietet er Culture-Clash-Comedy für alle Lebenslagen. "Da gibts so viele Klischees, die möchte ich bedienen!", meint Steierwald. "Das Programm ist zum jetzigen Zeitpunkt noch ein totaler Etikettenschwindel", gibt er selbst zu. Aber den Zuschauern gefällt's.

Steierwalds Laufbahn als Poetry-Slammer und Stand-up-Comedian gingen Anfänge als Hip-Hop-Gangsta voraus, wo er mit fuchtelnden Armen an der Straßenecke rappte. Die hat er mittlerweile überwunden und nimmt nun genüsslich die schlichten Texte des Rappers Haftbefehl aufs Korn. Nicht mehr halten können sich die Zuschauer, als Steierwald den Rammstein-Frontmann Till Lindemann mimt, der mit Haftbefehl in einem Song der Mathematik den Kampf ansagte. Bei der ein oder anderen Geschichte hat Steierwald übrigens ein kleines bisschen übertrieben, wie er zugibt. "Ich führe alles Belastende so ad absurdum, dass es mir nicht mehr nachgeht", sagt Steierwald. Der Humor dient ihm sozusagen als Katharsis.

Verwandte Artikel