Baubeginn an der Daimler-Kreuzung

K 1073 in Richtung Dagersheim ab 26. März gesperrt

  • img
    Foto: Bischof

Artikel vom 18. März 2019 - 16:54

KREIS BÖBLINGEN (red). Am 26. März beginnt die Straßenbaumaßnahme an der Kreuzung, wo sich die Kreisstraße zwischen Böblingen und Dagersheim mit der Gottlieb-Daimler-Straße und der Dornierstraße kreuzen - die so genannte "Daimlerkreuzung".

In der ersten Bauphase wird, wie berichtet, die Verbindung zwischen Böblingen und Dagersheim voll gesperrt. Der Verkehrsstrom zwischen dem Daimlerwerk und dem Industriegebiet Hulb ist einspurig in beiden Fahrtrichtungen möglich. Der Rechtsabbieger vom Daimlerwerk in Richtung Dagersheim/B 464 ist offen. Das Rechts-Abbiegen von der Innenstadt Böblingen kommend in Richtung Daimlerwerk Sindelfingen und von der nördlichen Hulb in Richtung Innenstadt Böblingen sind in dieser ersten Bauphase möglich.

Eine innerörtliche Umleitung zwischen Dagersheim und der Böblinger Innenstadt wird über die Schickardstraße/Hanns-Klemm-Straße/Heinkelstraße ausgeschildert. Der Verkehr von der B 464 aus beiden Richtungen (Renningen und Tübingen) wird über die Tierheimkreuzung auf die innerörtliche Umleitung geleitet. Der Verkehr von der A 81 von Singen kommend wird über die L 1183 (Calwer Straße) in Sindelfingen zum Daimlerknoten geführt. Generell wird dem überregionalen Verkehr eine großräumige Umfahrung unter Nutzung der B 464 oder A 81 empfohlen. Auch die Herrenberger Straße in Böblingen und die Calwer Straße in Sindelfingen sind geeignete Ausweichrouten.

Der westliche Gehweg in der Dornierstraße wird wegen des barrierefreien Umbaus der Bushaltestelle gesperrt. Die restlichen Geh- und Radwege bleiben aufrechterhalten.

Verwandte Artikel