Zugabe zum Pianistenfestival

Frühlingskonzert am Freitag

Artikel vom 17. März 2019 - 19:18

BÖBLINGEN (red). Sie verbinden hohen Anspruch mit sprühender, guter Laune: die beiden Quintette, die am Freitag, 22. März, um 20 Uhr beim so genannten Frühlingskonzert im Sparkassenforum auf dem Programm stehen. Das Extrakonzert der Pianistenfestival-Reihe führt außerdem eines der renommiertesten Streichquartettensembles Europas nach Böblingen: das Bennewitz-Quartett aus der tschechischen Musik-Metropole Prag.

Im musikalischen Reisegepäck ihrer Europatournee befinden sich das Kontrabassquintett von Anton Dvorak und das so genannte "Forellenquintett" von Franz Schubert. Bei Dvorak ist die Besetzung Streichquartett und Kontrabass sowie bei Schubert Streichtrio, Kontrabass und Klavier.

Das Bennewitz-Quartett ist eines der weltweit angesehensten Kammermusikensembles. Mit Siegen bei zwei renommierten Streichquartett-Wettbewerben, der Osaka Competition in Japan 2005 und Prémio Paolo Borciani in Italien 2008, wurde dieser bedeutende Status begründet - und wird seitdem regelmäßig durch herausragende Kritiken manifestiert. Das Quartett tritt in seiner tschechischen Heimat wie auch international auf den großen Kammermusikpodien auf. Seine Diskographie umfasst inzwischen sieben CDs.

Szymon Marciniak gehört zu den führenden Kontrabass-Virtuosen seiner Generation. Der gebürtige Pole gewann zahlreiche wichtige Musikpreise. Von 2007 bis 2013 war Marciniak Solo-Kontrabassist des Residentie Orkest in Den Haag und in der Spielzeit 2017/18 Solo-Kontrabassist bei den Dortmunder Philharmonikern.

Pianistin Alexandra Neumann ist Mitglied im Trio Paian. Neben ihrer Konzerttätigkeit lehrte sie an den Musikhochschulen Stuttgart und Weimar.

Vorverkauf: Kreiszeitung Böblinger Bote, Wilhelmstraße 34, Telefon (0 70 31) 62 00 29, Mail Ticketshop@krzbb.de.

Verwandte Artikel