Anzeige

Amphibien wandern wieder

Kreisverwaltung bittet um Vorsicht auf den Straßen

  • img

Artikel vom 25. Februar 2019 - 16:24

KREIS BÖBLINGEN (red). Mit Beginn der milderen Temperaturen, meist gegen Ende Februar/Anfang März beginnt in den Nacht- und bis zu den frühen Morgenstunden wieder die Amphibienwanderung. Bei Bodentemperaturen von über fünf Grad und feuchter Witterung machen sich Frösche und Kröten zu ihren Laichplätzen auf. Oft müssen sie dabei verkehrsreiche Straßen überqueren.

Der Aufbau von mobilen Amphibienleiteinrichtungen und die Installation der Auffangeimer für die Tiere haben bereits begonnen, heißt es in einer Pressemitteilung des Landratsamtes. An einigen Stellen wurden mit dauerhaften Leitsystemen und tunnelähnlichen Durchlässen unter den Straßen Möglichkeiten für eine gefahrlose Wanderung der Amphibien geschaffen. An manchen Straßenabschnitten müssen sich Autofahrer jedoch übergangsweise auf Einschränkungen einstellen - zum Schutz der Tiere und zum Schutz vieler engagierter Helfer, die Frösche und Kröten an besonders gefährdeten Stellen aus den Auffangeimern nehmen und über die Straße tragen.

An der Kreisstraße zwischen Aidlingen und Dätzingen ist die Amphibienschranke bereits montiert. Ab der Abzweigung nach Lehenweiler bis zum Ortsanfang Dätzingen wird die Straße in "Wandernächten" gesperrt. Die Sperrung besteht jeweils zwischen 18.30 und 5 Uhr. Auf der Website des Landratsamts Böblingen kann jeweils ab 12 Uhr des betreffenden Tages eingesehen werden, ob die Straße offen ist oder nicht, (http://www.lrabb.de/schranke). Außerdem weisen Hinweisschilder auf die Sperrung und die Umleitungsstrecke hin.

Jeweils zwischen 20 Uhr und 6 Uhr gelten bis voraussichtlich Ende April folgenden Geschwindigkeitsbegrenzungen. Eine Beschränkung auf 70 km/h: B 296 Deckenpfronn - Oberjesingen, Höhe Egelsee, K 1075 Gärtringen - Deckenpfronn, Bereich am Gärtringer Regenrückhaltebecken, K 1045 Nufringen - Rohrau, zwischen Gewerbegebiet Buchen und Autobahnunterführung, K 1064 Döffingen - Maichingen, Höhe Steinbruch, L 1182 Weil der Stadt - Merklingen, Bereich Merklinger Ried, K1060, Rutesheim-Renningen, im Waldbereich, K 1017 Rutesheim - Flacht, ebenfalls im Waldbereich Eine Beschränkung auf 50 km/h: K 1037 Tailfingen - Hailfingen.

Verwandte Artikel