CCBS richtet Stadfest aus

Zweijähriger Testlauf für die städtische Hallentochter

Artikel vom 22. Februar 2019 - 16:54

BÖBLINGEN (mis). Die CCBS wird in den nächsten beiden Jahren das Böblinger Stadtfest organisieren. Die städtische Hallentochter übernimmt die Aufgabe von der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, die umstrukturiert wird.

Der neue Dienstleister soll das Fest in enger Abstimmung mit der Stadtverwaltung konzipieren. Laut Stadtverwaltung sollen bisherige Vorgaben wie Familienorientierung, Beteiligung der Vereine und Bürgeraktivitäten und das Jugendfestival wie bisher gelten. Georg Sommer, Geschäftsführer der CCBS, sagte im Gemeinderat, sein Unternehmen sei "froh", dass es das Stadtfest ausrichten dürfe. "Wir wollen zeigen, was in uns steckt", meinte Sommer. In diesem Jahr werde sich nicht viel ändern, erklärte Sommer. Im Jahr 2020 werde man dann das Konzept gemeinsam mit den Akteuren "behutsam" weiterentwickeln. Der Kontrakt mit der CCBS ist zunächst einmal auf zwei Jahre angelegt. Danach entscheidet der Gemeinderat, ob die CCBS weiterhin Stadtfest-Macherin bleiben soll.

Verwandte Artikel