Anzeige

Matthäus-Passion zu Ostern in der Martinskirche

Sindelfinger Vokalkabinett musiziert mit Solisten

Artikel vom 22. Februar 2019 - 15:24

SINDELFINGEN (red). Den Abschluss der Reihe Musik für Sindelfingen bildet am Samstag, 6., und Sonntag, 7. April, die Johannespassion in der Martinskirche. Die umfangreiche Werk zählt wohl, neben der doppelchörigen Matthäuspassion, zu den bedeutendsten, intensivsten und dramatischsten Kompositionen Johann Sebastian Bachs. Der musikalisch eindrücklich wiedergegebene Bericht des Leidenswegs Jesu orientiert sich textlich an dem Johannes-Evangelium, das von den fünf verschiedenen Stationen erzählt. Bezirkskantor Daniel Tepper hat als Leiter den Hut auf. Singen werden Christine Reber (Sopran), Sarah-Lena Eitrich (Alt), Philipp Nicklaus (Tenor), Emanuel Fluck (Bass, Pilatus) und Konstantin Krimmel (Bass, Jesus). Dazu kommt das Sindelfinger Vokalkabinett und das Barockorchester Consortium Instrumentale Sindelfingen unter Konzertmeisterin Theresia Hanke.

Verwandte Artikel