Anzeige

Vier amtierende Bürgermeister gehen in die Bütt

Die Freien Wähler auf der Schönbuchlichtung haben ihre Kandidaten für die Kreistagswahl am 26. Mai gekürt

  • img

Artikel vom 19. Februar 2019 - 18:30

KREIS BÖBLINGEN (red). Der Kreisverein der Freien Wähler hat 2019 über die Wahlvorschläge für die Kreistagswahl am 26. Mai entschieden. Der Vorschlag für den Wahlkreis 07 mit Holzgerlingen, Altdorf, Hildrizhausen und Weil im Schönbuch ist komplett, er wurde einstimmig bestätigt.

Die Kandidaten der Freien Wähler im Wahlkreis Holzgerlingen bringen laut Pressemitteilung sehr viel kommunalpolitische Kompetenz und eine breite Sachkenntnis mit. Insbesondere die Themen Schönbuchbahn, eine wohnortnahe moderne Krankenhausversorgung, gut ausgestattete Berufsschulen, ein leistungsfähiger öffentlicher Personennahverkehr, bezahlbarer Wohnungsbau, Kreisstraßen- und Radwegeausbau seien wichtige Themen, die die Freien Wähler im Interesse der Bürger der Schönbuchlichtung vertreten wollen. Die baldige Wiederinbetriebnahme der Schönbuchbahn zwischen Böblingen und Holzgerlingen hat für die Freien Wähler oberste Priorität. Es sei eine weitere wichtige Zukunftsaufgabe, die Zubringerbusse zur Bahn auf den neuen Takt der Bahn noch enger abzustimmen.

Damit langfristig die gesicherte Aufgabenerfüllung für den Kreis möglich bleibt, wollen die Freien Wählern auf geordnete Kreisfinanzen und eine für die Gemeinden bezahlbare Kreisumlage achten.

Alle vier Bürgermeister der Wahlkreisgemeinden, zwei erfahrene Frauen, zwei Selbstständige und der langjährige Fraktionsvorsitzende der Kreistagsfraktion Wilfried Dölker stehen auf dem Wahlvorschlag der Freien Wähler. Dies sind in folgender Reihenfolge: Ioannis Delakos, Wolfgang Lahl, Erwin Heller, Matthias Schöck, Edeltraud Stribick, Tanja Borndörfer-Notter, Jürgen Brennenstuhl, Jochen Hiller und Wilfried Dölker.

Verwandte Artikel