Anzeige

Baumfällungen an der A81-Ausfahrt Böblingen-Ost

Vorbereitungen für die Verlängerung der alten B14

Artikel vom 14. Februar 2019 - 15:18

KREIS BÖBLINGEN (red). Zum geplanten Großprojekt A81-Ausbau gehört auch, dass die alte B14 (K 1055) entlang der Bahngleise zur Leibnizstraße verlängert wird. Auf dem A81-Zubringer zwischen Thermalbad und Autobahn ist dafür ein komplexes Kreuzungsgebilde geplant.

Das Landratsamt Böblingen informiert, dass deshalb ab Montag, 18. Februar, Baumfällungen im Böblinger Wald anstehen. Die Fällungen sind als vorbereitende Maßnahme für den Bau der neuen Straße erforderlich. Die Arbeiten werden auf Waldflächen zwischen der Kreisstraße 1055, der Autobahnanschlussstelle Böblingen/Ost, der A 81, der Bahnschienen und der Leibnizstraße durchgeführt.

Für die Fällungen werden die Waldwege gesperrt. Der Straßenverkehr wird während den Fällungen weitestgehend aufrechterhalten. Über mögliche Straßensperrungen, die auf die Zeit zwischen 9 Uhr bis 15 Uhr reduziert sein werden, wird noch informiert.

Die Kreisstraße 1055 wird für die neue Netzknotenkonzeption im Bereich der Autobahnanschlussstelle Böblingen-Ost an den nördlichen Stadtrand der Stadt Böblingen, parallel zur Autobahn 81, verlegt. Die Trasse wird in Verlängerung der Leibnizstraße als Neubaustrecke nach Osten geführt, kreuzt dann die Kreisstraße 1057 neu und geht östlich davon auf die bestehende Kreisstraße 1055 nach Stuttgart-Vaihingen über. Sie tangiert und durchquert daher teilweise den vorhandenen Waldbereich.

Verwandte Artikel