Anzeige

Zeit für 100 Jahre Jazzgeschichte

Artikel vom 08. Februar 2019 - 16:54

BÖBLINGEN (red). Kaum zu glauben, aber wahr, die JazzTime die wird 100 Jahr. Naja, nicht ganz. Genau genommen steht das 100. JazzTime-Konzert auf dem Programm am Freitag, 15. Februar, um 20 Uhr, in der Kongresshalle Böblingen. In 100 Konzerten sind viele Komponisten, Musiker und Stile im Mittelpunkt gestanden, die sich bei dieser Jubiläums-JazzTime quasi "en miniature" wiederfinden.

Dabei geht es nicht um eine chronologische Aufreihung der Jazzgeschichte, sondern um die Erinnerung an bedeutende Komponisten und stilbildende Instrumentalisten der Jazzgeschichte, verraten die Veranstalter. Mit dabei sind drei Musiker der ersten Stunde: Gast-Solist Uli Gutscher, Tilman Jäger und Martin Simon spielten schon gemeinsam bei der ersten JazzTime am 9. November 2001.

Außerdem dabei ist die Sängerin Fauzia Maria Beg aus Bombay. Ebenso Ralf Hesse, der mit den Big Bands von HR, WDR, NDR, SWR und RIAS-Berlin spielte. Schlagzeuger Andy Witte war Begleiter von Toots Thielemans, Barbara Dennerlein, Horst Jankowski, Paul Kuhn und Max Greger.

Reihen-Plätze zu 16 Euro, ermäßigt 8 Euro, erhältlich bei der Kreiszeitung in der Wilhelmstraße 34, Telefon (0 70 31) 62 00 29 oder an der Abendkasse. Tisch-Plätze können vorbestellt werden zu 20 Euro, ermäßigt 12 Euro, bei Ralf Püpcke unter Telefon (0711) 65 67 76 80.
Verwandte Artikel