Anzeige

Grüne nominieren Kandidaten für Regionalwahl

Der Kreisverband der Grünen hat seine Kandidatenliste für die Regionalwahl beschlossen

  • img
    Auf den vorderen Plätzen (von rechts): Sabine Kober, Stefan Belz, Angie Streibl-Weber, Maya Wulz

Artikel vom 06. Februar 2019 - 14:48

KREIS BÖBLINGEN (red). Vor Kurzem hat der Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen seine Kandidaten für die Liste zur Regionalversammlung aufgestellt.

Angeführt wird sie von Sabine Kober, die bereits seit der letzten Kommunalwahl im Parlament sitzt: "Die Förderung des ÖPNV ist eine unserer dringlichsten Aufgaben, die mit der Tarifzonenreform zum 1. April eine erste große Hürde genommen hat", sagte Kober. Auf Platz zwei der Böblinger Oberbürgermeister Stefan Belz. "Die Regionalversammlung bietet großartige Chancen, über die Stadtgrenzen hinaus für eine nachhaltige Mobilität und eine zukunftsorientierte Wirtschaft einzutreten", so Belz.

Insgesamt wurden elf Kandidaten gewählt. Berechtigte Hoffnung auf einen Sitz dürfen sich auch Angie Streibl-Weber aus Leonberg und Harald Bürkle aus Ehningen machen. Auf den weiteren Plätzen folgen Maya Wulz aus Herrenberg, Jochen Beutner aus Renningen, Charlotte Hiller aus Weil im Schönbuch, der Leonberger Landtagsabgeordnete Bernd Murschel, Susanne Löhnert aus Gärtringen, Jens Uwe Renz aus Holzgerlingen und Rita Graf aus Grafenau.

Klimaschutz, mehr Wohnraum und Stärkung von Pflegepersonal

Nach einer lebhaften Diskussion verabschiedeten die Mitglieder außerdem ihr Wahlprogramm für den Kreis Böblingen. Im Mittelpunkt stehen nachhaltige Mobilität und Klimaschutz. Umgesetzt werden soll das zum Beispiel mit einem kreisweiten Mobilitätspass. Aber auch die Themen knapper Wohnraum und Stärkung von Pflegepersonal stehen für die Grünen im Mittelpunkt. Das Wahlprogramm enthält konkrete Vorschläge, zum Beispiel die deutliche Reduzierung der Wochenstunden für das stark belastete Pflegepersonal - nach dem gut funktionierenden Vorbild in den skandinavischen Ländern.

Nach der Verabschiedung des Kreistagsprogramms wies Roland Mundle, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Kreistag, auf die Zukunftsfähigkeit des Programms hin: "In unserem Wahlprogramm machen wir deutlich: Wem ein schonenderer Umgang mit unseren Ressourcen, ein konsequenter Klimaschutz und Nachhaltigkeit bei allen Themen bis hin zu den Finanzen in der Wirtschaft wichtig ist, der sollte die Grünen wählen."

Verwandte Artikel