Anzeige

Zwei Wiener in Dätzingen

Kulturkreis Grafenau präsentiert Duoabend mit Cello und Klavier

Artikel vom 08. Januar 2019 - 17:30

GRAFENAU (red). Am Samstag, 19. Januar, um 20 Uhr veranstaltet der Kulturkreis Grafenau im Maltesersaal von Schloss Dätzingen einen Duoabend mit Cello und Klavier. Es spielen die Wiener Musiker Rudolf Leopold und Anna Magdalena Kokits. Sie werden Sonaten von Brahms, Schubert und Toch spielen sowie die Rossini-Variationen von Bohuslav Martin.

Rudolf Leopold gründete 1983 das Wiener Streichsextett, mit dem ihm eine internationale Karriere gelang. Er ist seit 1990 Professor für Violoncello in Graz. Er organisiert eine Konzertreihe im Wiener Leopold Museum, wo die Egon- Schiele- Sammlung seines gleichnamigen Vaters ausgestellt wird. In Dätzingen wird er bereits zum dritten Mal musizieren.

Anna Magdalena Kokits schloss 2013 ihre Studien mit Auszeichnung ab. Sie war Preisträgerin nationaler und internationaler Wettbewerbe. Schon in jungen Jahren konzertierte sie als Solistin mit namhaften Orchestern wie dem Tonkünstler Orchester Niederösterreich und den Moskauer Virtuosen. Sie widmet sich mit besonderem Interesse unbekannten oder vergessenen Komponisten: Ihre Einspielung von Klavierwerken des Komponisten Ernst Toch ist im Juni 2017 beim Label Capriccio erschienen.

Kartenvorbestellungen bei Blunk 07033/43805, Weiland (0 70 33) 4 52 35 und Koepf (0 70 31) 22 34 10 beziehungsweise unter marion.koepf@kulturkreis-grafenau.de auch per Mail.
Verwandte Artikel