Offene Kirchentüren

Drei Gottesdienste für Mitglieder aller Religionen

Artikel vom 20. Dezember 2018 - 15:24

KREIS BÖBLINGEN (red). Ein wesentlicher Aspekt im Projekt "Dem Himmel nah" ist der Austausch der Religionen und das wechselseitige Sich-Kennenlernen. An Weihnachten gibt es dazu erneut Gelegenheiten.

Drei reguläre Weihnachts-Gottesdienste verschiedener christlicher Gemeinden sind bewusst offen für Besucher aus anderen Konfessionen und Religionen. Wer christliche Weihnacht kennen lernen möchte und erleben will, wie verschiedene Konfessionen Weihnachten feiern, ist herzlich willkommen. Jürgen Wittlinger, einer der Initiatoren und Gemeindevorstand der neuapostolischen Kirche, lädt ein, dieses Fest zusammen mit vielen - auch Fremden - gemeinsam zu feiern und zu erleben.

Waqas Shaheen von der Ahmadiyya-Muslim-Gemeinde freut sich über die Offenheit der christlichen Gemeinden an Weihnachten. "So bekommen Menschen anderer Konfessionen und Religionen die Möglichkeit, den bedeutungsvollen Gottesdienst der Christen live mit zu erleben, in den Dialog zu kommen und Begegnungen zu schaffen."

Folgende Gottesdienste sind explizit in die Aktion eingebunden: Christvesper in der Christuskirche der Evangelisch-methodistischen Kirche, Friedrich-List-Straße 69 in Böblingen am Heiligen Abend, um 17 Uhr; Christmette der katholischen St. Klemens-Kirche, Feldbergstr 54 in Böblingen am Heiligen Abend, um 22 Uhr und der Weihnachtsgottesdienst der neuapostolischen Kirche, Gartenstraße 79 in Holzgerlingen, am 1. Weihnachtstag um 9:30 Uhr.

Die jeweiligen Leiter der Gottesdienste freuen sich, wenn aus dem Flugfeld und darüber hinaus, Menschen anderer Religion und Kultur vorbeischauen.

Verwandte Artikel