Linke wählen Kreisvorstand

Reinhard Stübner bestätigt

Artikel vom 07. Dezember 2018 - 08:06

KREIS BÖBLINGEN (red). Auf ihrer Kreismitgliederversammlung hat die Partei "Die Linke" dieser Tage ihren Kreisvorstand gewählt. Reinhard Stübner (Vorsitzender), Brigitte Ostmeyer (stellvertretende Vorsitzende) und Siegfried Liebscher (Schatzmeister) wurden erneut in den geschäftsführenden Vorstand des Kreisverbands gewählt. Die politischen Schwerpunkte des neuen Vorstandes sind breit gefächert, wie die Partei in einer Pressemitteilung verlauten lässt. Unter anderem ist der bezahlbare Wohnraum für sie ein zentraler Punkt. Auch will die Linke den öffentlichen Personennahverkehr stärken - langfristig solle er gar gebührenfrei sein. Außerdem fordern sie "mehr und gut bezahlte Pflegekräfte in Krankenhäusern und Altenpflegeeinrichtungen" und schreiben sich den Ausbau der Kitas und deren Gebührenfreiheit auf die Fahne.

Weiterhin spiele der Kampf gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit und für eine humane Flüchtlingspolitik eine große Rolle im neuen Vorstand. Zuletzt wollen sie "linke Antworten zur Modernisierung der Arbeitswelt und Digitalisierung" finden. Neu im Kreisvorstand als Beisitzer sind Daniela Grondey und Florian Burkhart. Ebenfalls als Beisitzerinnen wurden Elfriede Belouschek, Gitte Hutter und Ingrid Pitterle gewählt. Auch Peter Laskowski und Richard Pitterle gehören dem Vorstand wieder an.

Verwandte Artikel