Anzeige

Broschüre stellt alle Häuser im Detail vor

Arbeitstagung der Bauernkriegsmuseen in Böblingen - Ausstellung zum 500. Jubiläumsjahr im Blick

  • img

Artikel vom 05. Dezember 2018 - 18:42

BÖBLINGEN (red). Zu ihrer jährlichen Herbsttagung trafen sich die Leiter der deutschen Bauernkriegsmuseen im Jahr 2018 in Böblingen. Seit nahezu zwölf Jahren arbeiten die zehn Museen aus fünf Bundesländern eng zusammen, darunter das Bauernkriegshaus Nußdorf (Rheinland-Pfalz), Burg und Schloss Allstedt (Sachsen-Anhalt) oder auch das Regionalmuseum im Schloss Bad Frankenhausen (Thüringen). Sie bieten Kooperations- und Wanderausstellungen an und unterstützen sich durch Leihgaben und den Austausch von Informationen.

Pünktlich zum Treffen in diesem Jahr konnte eine Neuauflage der gemeinsamen Broschüre, die alle Häuser mit den jeweiligen Schwerpunkten vorstellt, veröffentlicht werden. Diese Broschüre ist im Bauernkriegsmuseum Böblingen in der Zehntscheuer erhältlich.

In Vorbereitung auf das 500. Jubiläumsjahr des Bauernkriegs im Jahr 2025 plant die Arbeitsgemeinschaft eine überregionale Wanderausstellung. Darin sollen bereits ab dem Jahr 2020 wichtige Figuren und Ereignisse aus den verschiedenen Aufstandsgebieten des Bauernkriegs vorgestellt werden und so einen vertiefenden Einblick in dieses spannende Kapitel der deutschen Geschichte geben.

Verwandte Artikel