Anzeige

Geld für Schulen im Kreis

Land gibt rund fünf Millionen

Artikel vom 27. November 2018 - 15:30

KREIS BÖBLINGEN (red). Im Rahmen der Schulbauförderung des Landes fließen in diesem Jahr fast fünf Millionen Euro in den Landkreis Böblingen. Dies teilen die beiden CDU-Landtagsabgeordneten Sabine Kurtz und Paul Nemeth mit.

Ehningen erhält für die Erweiterung der Friedrich-Kammerer-Schule zwei Zuschüsse in Höhe von insgesamt 2 351 000 Euro. Den Umbau und die Erweiterung der August-Lämmle-Schule in Leonberg fördert das Land mit 355 000 Euro. Der Umbau der Klinikschule Böblingen wird mit 320 000 Euro unterstützt und die Erweiterung sowie der Umbau der Gemeinschaftsschule Jettingen mit 1 768 000 Euro.

"Mit den Zuschüssen können wichtige Investitionen an den Schulen vorgenommen werden", freuen sich Sabine Kurtz und Paul Nemeth. Durch die Einführung neuer pädagogischer Konzepte, die heterogenere Schülerschaft, den Ausbau von Ganztagesangeboten und die Inklusion haben sich die Anforderungen an Schulgebäude verändert, erklären die beiden Landtagsabgeordneten. Für die CDU-Landtagsfraktion sei es deshalb wichtig, die Kommunen bei Baumaßnahmen an den Schulen zu unterstützen.

Das Land Baden-Württemberg fördert im Jahr 2018 insgesamt 89 Schulbaumaßnahmen an öffentlichen Schulen mit rund 104 Millionen Euro aus Mitteln des kommunalen Finanzausgleichs. Das Zuschussvolumen liegt damit 36 Millionen Euro über dem des Vorjahres. Hinzu kommen rund 18 Millionen Euro für 65 Bauprojekte von Ganztagsschulen.

Verwandte Artikel