Anzeige

Oratorium "Die letzten Dinge"

Artikel vom 22. November 2018 - 20:48

HERRENBERG (red). Die Kantorei der Stiftskirche Herrenberg präsentiert am Sonntag, 25. November, um 17 Uhr das Oratorium "Die letzten Dinge" von Louis Spohr. Es gehört zu den berühmtesten Werken des Komponisten und gilt als das bedeutendste seiner vier Oratorien. Es wurde in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts häufig aufgeführt.

Louis Spohr war Zeitgenosse von Beethoven und Mendelssohn-Bartholdy und damit einer der wichtigsten Vertreter der frühen Romantik, der zu Unrecht nach seinem Tod nicht mehr beachtet wurde. Spohr legte den Schwerpunkt nicht auf die Schilderung der endzeitlichen Schreckensvision, sondern gab dem Werk eine positive, tröstliche und erwartungsfrohe Grundhaltung. Musikalisch wird dies auch in vielen melodisch wunderschönen Chorsätzen deutlich.

Neben der Kantorei singen in der Stiftskirche Herrenberg Anja Stäbler, Sopran, Christa Feige, Alt, Patrik Hornak, Tenor, und Arthur Canguçu, Bass. An der Orgel sitzt Johannes Fiedler, die Gesamtleitung hat Ulrich Feige. Karten sind ab 10 Euro an der Abendkasse erhältlich.

Verwandte Artikel