Anzeige

Böblinger Jazztime ehrt am Freitag Leonard Bernstein

Konzertreihe widmet sich am Freitag in der Kongresshalle den Kompositionen der Musical-Legende

  • img
    Maximilian Höcherl

Artikel vom 21. November 2018 - 15:30

BÖBLINGEN (red). Die kommende Jazztime steht unter dem Motto "Leonard Bernstein & more". Am Freitag, 23. November, um 20 Uhr widmen sich die Musiker um Konzertorganisator Tilman Jäger im Württembergsaal der Kongresshalle der amerikanischen Musical-Legende. Bernstein war nicht nur einer der bekanntesten Dirigenten des 20. Jahrhunderts, er war gleichzeitig auch ein hervorragender Komponist und Pianist. Die West Side Story ist dabei sicher sein bekanntestes Werk, aber auch andere Kompositionen, wie Candide und die Chichester Psalms gehören zum Standardrepertoire des 20. Jahrhunderts.

Tilman Jäger hat für diese Jazztime seine Münchner Musiker-Connection eingeladen, die allesamt auch versierte Arrangeure sind. So werden einige der bekanntesten Kompositionen Bernsteins extra für diesen Anlass neu arrangiert. Die Jazztime-Band wird ergänzt durch die beiden Vokalkünstler Sonja Lachenmayr und Maximilian Höcherl (Gesang). Letzteren bezeichnete die Süddeutsche Zeitung als "multistilistischen Stimmexperimentator mit Charisma". Höcherl stand bereits mit Bobby McFerrin, Willi Johanns und Christian Elsässer auf der Bühne. Weitere Musiker sind Joachim Langmann (Saxophon und Gesang), Thomas Ganzenmüller (Kontrabass) Vincent Crusius (Schlagzeug).

  Kartenvorverkauf unter Telefon (0 70 31) 4 91 02 65, oder (0 70 31) 87 92 94.
Verwandte Artikel