Anzeige

Mitsing-Projekt in St. Klemens

Liederabend mit Helge Burggrabe am Sonntag in Böblingen

  • img
    Ist am Sonntag in der St.-Klemens-Kirche in Böblingen zu Gast: der Flötist und Komponist Helge Burggrabe Foto: red/burggrabe.de

Artikel vom 25. Oktober 2018 - 17:24

BÖBLINGEN (red). Am Sonntag, 28. Oktober, findet um 18 Uhr in der St. Klemens-Kirche (Feldbergstraße 54) ein Hagios-Liederabend mit Helge Burggrabe statt. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten.

Der Hagios-Liederabend ist ein Mitsing-Projekt, das von kontemplativer Stille bis zu kraftvollem, vielstimmigem Gesang reicht. Gesungen werden schnell zu erlernende geistliche Kanons und Gesänge aus dem Hagios-Liederzyklus, der die Gesangs-Tradition von Klöstern und Gemeinschaften wie Taizé fortführt und sich seit 2015 im deutschsprachigen Raum immer mehr verbreitet. Gestaltet wird der Abend von Helge Burggrabe und begleitet von dem Schweizer Pianisten Christof Fankhauser.

Seit seinem Diplomstudium an der Musikhochschule Hamburg in Blockflöte und Komposition realisierte Burgrabe viele Kulturprojekte in großen Sakralräumen (Kölner Dom, Fraumünster Zürich, Kathedrale von Chartres). Dazu zählen vor allem Oratorien für Chöre, Orchester und Solisten. Mit dem Hagios-Projekt verfolgt Burggrabe die Idee, dass jeder Mensch singen kann.

  Die CD "HAGIOS II" mit Helge Burggrabe (Flöten, Komposition), Christof Fankhauser (Klavier), Elbcanto (Chor) und Streicherensemble (Berlin CLASSICS, 2018) ist beim Musikverlag "jpc" sowie über http://www.burggrabe.de auf der Komponisten-Homepage erhältlich.


► Komentar von Eddie Langner

Verwandte Artikel