Anzeige

Maichingerin singt bei The Voice of Germany

Auftritt von Melissa Muamba wird am Donnerstag gezeigt

  • img
    Melissa Muamba aus Maichingen / Foto: SAT.1/ProSieben/Richard Hübner

Artikel vom 22. Oktober 2018 - 18:54

BERLIN/MAICHINGEN (red). Die Casting-Show "The Voice of Germany" geht in die achte Runde. Auch in diesem Jahr präsentieren sich zahlreiche Gesangstalente und hoffen bei den so genannten "Blind Auditions", die Jury - bestehend aus Yvonne Catterfeld, Marc Forster, Michael Patrick Kelly sowie dem Duo Michi Beck und Smudo - nur mit ihrer Stimme zu überzeugen. Bei der Sendung am kommenden Donnerstag, 25, Oktober, um 20.15 Uhr auf ProSieben ist eine Sängerin aus Maichingen am Start: Melissa Muamba. Die Frontfrau der Band The Hunting Elephants singt den Prince-Song "I would die for you".

Melissas Künstlername lautet bereits seit 13 Jahren "Mel the Kid". Die Inspiration dafür war laut der Medienagentur Foolproofed der legendäre Revolverheld "Billy the Kid". Im Alter von zwölf Jahren entdeckte Muamba die DJ-Software "Fruity Loops" für sich und produzierte mit ihr erste Beats und schrieb erstmals Songs. Melissa: "Ich habe immer schon Gedichte geschrieben und meine Gedanken aufgeschrieben. Daraus sind dann meine ersten Liedtexte entstanden." Mit der Indie-Pop-Band "The Hunting Elephants" spielt Melissa Muamba seit 2015 auf Festivals und ist mit ihr bereits durch die Schweiz getourt.

Melissa Muamba ist deutsche Staatsbürgerin. Geboren wurde sie in Belgien. Seit 2010 lebt sie mit ihrem Vater in Maichingen, wo sie familiäre Wurzeln durch ihre Oma und Urgroßmutter hat. Ihr Vater wurde im Kongo geboren, hat aber die deutsche Staatsbürgerschaft.

Ob es der 26-Jährigen gelungen ist, mit ihrem Auftritt zu überzeugen und in einem der vier Coaching-Teams zu landen, wollen die Sprecher der Medienagentur noch nicht verraten.

Verwandte Artikel