Anzeige

Retten, Löschen, Bergen, Fußballspielen

Turnier der Jugendfeuerwehren: Deckenpfronner Mannschaft gewinnt bei den "Kids", das Herrenberger Team bei den "Teens"

  • img
    Große Truppe, die beim Fußball viel Spaß miteinander hatte: die teilnehmenden Jugendfeuerwehren aus dem Kreis Böblingen Fotos: Schwegler

In der Halle der Erich-Kästner-Schule in Böblingen fand zuletzt wieder das traditionelle Fußballturnier der Jugendfeuerwehren im Kreis Böblingen statt. Insgesamt 13 Mannschaften spielten in zwei Alterskategorien um die begehrten Pokale und lieferten sich auf der Diezenhalde spannende Begegnungen.

Artikel vom 08. Oktober 2018 - 17:54

KREIS BÖBLINGEN (red). Auch wenn alle Begegnungen fair ausgetragen wurden, so schenkten sich die Nachwuchs-Brandschützer des Landkreises gegenseitig nichts. Um jeden Ball wurde gekämpft, keine Partie wurde verloren gegeben. Bei den "Kids" (bis Jahrgang 2004) setzte sich die Jugendfeuerwehr Deckenpfronn ungeschlagen vor Gärtringen sowie den Jugendfeuerwehren aus Steinenbronn und Renningen durch. Bei den "Teens" (2000 bis 2003) besiegte in einem hochklassigen Finale nach Neun-Meter-Schießen die Jugendfeuerwehr Herrenberg die Kameraden aus Leonberg. Das Spiel um Platz drei entschieden die Nachwuchs-Brandschützer aus Böblingen für sich gegen Ehningen.

Fairnesspreis geht an die Mannschaft aus Herrenberg

Alle teilnehmenden Mannschaften erhielten eine Urkunde, die drei erstplatzierten Mannschaften außerdem einen Pokal. Bei der Siegerehrung überreichten Kreisjugendfeuerwehrwart Gianluca Biela, sein Stellvertreter Florian Oerthle und Nico Mayan, Jugendwart der gastgebenden Böblinger Feuerwehr. Nico Mayan organisierte auch den Fairnesspokal in Form eines Fernsehers für den Jugendraum, über den sich die Jugendfeuerwehr Herrenberg freuen durfte.

Verwandte Artikel