Anzeige

Echo-Preisträger bei Schlosskonzert

Am Sonntag in Dätzingen

  • img
    Wies de Boevé Foto: Michel Neumeister

Artikel vom 07. Oktober 2018 - 14:12

DÄTZINGEN (red). Als Auftakt der kommenden Konzertsaison können die Zuhörer am Sonntag, 14. Oktober, um 18 Uhr im Maltesersal von Schloss Dätzingen den vollen Klang eines Klavierquintett-Konzerts erleben. Das Notos Klavierquartett mit Sindri Lederer (Violine), Andrea Burger (Viola), Philip Graham (Cello) und Andrea Köster (Klavier) sowie der Kontrabassist Wies de Boevé werden von Franz Schubert das berühmte Forellenquintett und von Ralph Vaughan Williams das Klavierquintett c-Moll aufführen. Veranstalter ist der Kulturkreis Grafenau.

Das als Nachwuchskünstler des Jahres 2017 mit dem Echo ausgezeichnete Notos Quartett gilt laut dem Fachblatt "Fono Forum" als eine "der herausragenden Kammermusikformationen der Gegenwart". Im Zuge der Kontroverse um die diesjährige Echo-Pop-Verleihung, bei dem ein Rap-Album mit antisemitischem und menschenverachtendem Gedankengut ausgezeichnet wurde, gaben die Musiker des Notos Quartetts als erstes Ensemble ihren Echo wieder zurück. Damit lösten sie eine Protestbewegung aus, der sich viele namhafte Künstler anschlossen.

Wies de Boevé war Erster Preisträger von sechs Internationalen Musikwettbewerben. Er gilt als einer der erfolgreichsten jungen Kontrabassisten Europas.

Kartenvorbestellungen bei Blunk, Telefon (0 70 33) 4 38 05, Weiland, Telefon (0 70 33) 4 52 35 und Koepf, Telefon (0 70 31) 22 34 10 sowie über die Adresse marion.koepf@kulturkreis-grafenau.de auch per Mail.

Verwandte Artikel