Anzeige

Betrugsmasche mit Eintragungen in Handelsregister

IHK-Bezirkskammer warnt

Artikel vom 27. September 2018 - 18:24

KREIS BÖBLINGEN (red). Aktuell erreichen die IHK-Bezirkskammer Böblingen vermehrt Hinweise von Mitgliedsunternehmen auf dubiose Briefe, die sie zur Zahlung für eine Handelsregister-Eintragung auffordern. An diesen Schreiben ist ein Überweisungsträger angehängt.

"Vielen Unternehmen ist diese Masche bekannt, trotzdem besteht die Gefahr, dass die Rechnung versehentlich in der Buchhaltung zur Überweisung landet", erklärt IHK-Bezirkskammerpräsident Andreas Hadler. "Perfide ist, dass die Zahlungsaufforderungen direkt nach der Handelsregister-Veröffentlichung versendet werden und die Unternehmen oftmals vor den offiziellen Rechnungen erreichen."

Die Formulare der Betrüger sehen offiziellen Behördenschreiben zum Verwechseln ähnlich. Es handelt sich jedoch um private Firmen, die unaufgefordert eine kostenpflichtige Eintragung anbieten. "Diese Schreiben sind entweder behördenähnlich aufgemacht oder vermitteln einen offiziellen Eindruck.

Die Bezirkskammer rät deshalb, Unterlagen zur Eintragung in Register und Verzeichnisse genau zu prüfen. Für Fragen steht Frank Ehmann bei der Bezirkskammer unter frank.ehmann@stuttgart.ihk.de als Ansprechpartner zur Verfügung.

Verwandte Artikel