Anzeige

Schubert, Brahms und Saint-Säens zum Hundertsten

Waldenbucher Konzerte in St. Veit feiern Jubiläum

  • img
    Die Kirche St. Veit in Waldenbuch

Artikel vom 18. September 2018 - 17:30

WALDENBUCH (red). Gleich zweifachen Grund zum Feiern haben die Veranstalter der "Waldenbucher Konzerte in St. Veit". Am Samstag, 22. September, um 17 Uhr startet die Reihe in der evangelischen Stadtkirche St. Veit mit ihrem 100. Konzert in die 20. Saison.

Weil es also gleich zweimal eine runde Zahl zu feiern gibt, erwartet die Besucher eine (gewohnt hochwertige) Konzertdarbietung in zwei Teilen. Den Anfang macht um 17 Uhr der "Karneval der Tiere" von Camille Saint-Saëns. Nach der Pausenbewirtung vor der Kirche durch den Landgasthof Rössle geht es um 19 Uhr weiter mit dem Klavierquartett op. 60 von Johannes Brahms und Franz Schuberts "Forellenquintett". Als Sprecher fungiert Michael Becker. Es musizieren Karla Haltenwanger, Yoshiko Yamamoto, Anthony Spiri (Klavier) sowie Maya Koch, David Gaillard und Annette Schäfer (Violine), Gunter Teuffel (Viola), Adelheid Litschauer (Violoncello), Catalina Paredes-Castillo (Kontrabass), Elya Levin (Flöte), Nemorino Scheliga (Klarinette), Sara Koch (Celesta) und Ken Koch (Xylofon).

Karten kosten 17 Euro an der Abendkasse, 15 Euro im Vorverkauf. Schüler und Studenten bezahlen acht Euro. Kinder unter zwölf Jahren sind vom Eintrittsgeld befreit. Vorverkauf: Fotostudio Ceska, Auf dem Graben 35 sowie "Der WaldenBuchladen", Forststraße 20. Vorbestellung unter Telefon (0 71 57) 47 17 (Koch-Yamamoto) beziehungseise (0 71 57) 92 71 (Voss). Mehr Informationen gibt es unter http://www.konzerte.ev-kirche-waldenbuch.de im Internet.

Verwandte Artikel