Anzeige

"Traumwelten" mit Pastellfarben erschaffen

Kunstkreis-Mitglied Hans-Dieter König stellt über den Sommer im Ehninger Rathaus aus - In dieser Technik seit drei Jahren produktiv

  • img
    Starke Farben: Hans-Dieter König im Ehninger Rathaus Foto: Thomas Bischof

Artikel vom 12. Juli 2018 - 19:24

EHNINGEN (red/tb). Hans-Dieter König arbeitet gerne mit Pastellkreiden, für ihn sind sie das ideale Mittel zum künstlerischen Ausdruck. Seit drei Jahren ist das Mitglied des Ehninger Kunstkreises in dieser Technik kreativ - und zwar mit einem üppigen Ergebnis. An die 750 Bilder sind entstanden, für die Ausstellung im Ehninger Rathaus - seine erste überhaupt - musste er aber 40 Werke auswählen. "Das war ziemlich schwierig", gibt König zu. Einige Werke hat er sogar um 90 Grad gedreht aufgehängt, was seinen eigenen Reiz hat. Bis zum 17. Oktober präsentiert der Kunstkreis diese Arbeiten im Ehninger Rathaus.

Hans-Dieter König legt Schicht um Schicht die Soft-Pastell-Farben übereinander. Immer wieder fixiert er die Zwischenergebnisse mit einem speziellen Spray. Linie und Fläche treten in ein reizvolles Wechselspiel, und es entsteht eine große Vielfalt an Formen und Farben. "Die ersten Striche mache ich spontan", erzählt er. Erst mit der Zeit ergebe sich ein Motiv, das der Ehninger dann ausarbeitet - das ist schön zu sehen beim "Elefant", bei dem Bild "Zwillinge" oder auch "Der blaue Ritter".

Die Werke der Ausstellung lassen sich in drei Themengruppen aufteilen: Einige Arbeiten zeigen konkret-geometrische Motive. Bei einer zweiten Gruppe lassen sich christliche Themen erkennen, hier herrschen warme Gelb- und Rottöne vor. Schließlich arbeitet König noch mit Motiven aus der Fantasie- und Tierwelt - die dann durchaus eine weitere Bedeutungsebene haben können. Das Bild, das eine Schnecke zeigt, trägt zum Beispiel den Titel "Entschleunigung".

Ideen lassen sich mit den Kreiden sehr schnell umsetzen

"Mit Pastellkreiden lassen sich Ideen und Vorstellungen fast so schnell umsetzen, wie sie auftauchen. Diese Spontanität gibt dem Bild eine Frische, die mit anderen Techniken nur schwer zu erzielen ist", glaubt Hans-Dieter König. Als Ergänzung zur Ausstellung hat der Ehninger im Rathaus eine Vitrine aufgestellt, wo er zum einen die Pastellfarbe und zum anderen einige Texte präsentiert, die er zu seinen Bildern verfasst hat oder die ihn inspiriert haben.

Die Ausstellung im Ehninger Rathaus läuft bis 17. Oktober. Geöffnet ist montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr, donnerstags auch von 14 bis 18 Uhr.
Verwandte Artikel