Anzeige
  • Phantommanöver in dunkler Nacht

    zur Fotogalerie Vergessene Orte: Im Zweiten Weltkrieg baute eine Böblinger Einheit der Luftwaffe Phantomanlagen, um den Feind zu täuschen

    Böblingen In den Jahren 1940 und 1941 existierten im Reichsgebiet hunderte sogenannter Scheinanlagen als Schutz vor gegnerischen Luftangriffen. Viele dieser potemkinschen Dörfer im Südwesten bauten Soldaten der Luftwaffe in Böblingen. Sie täuschten mit Attrappen ganze Flugplätze und sogar den Stuttgarter Bahnhof vor.BÖBLINGEN. Natürlich waren die seltsamen Flugzeuge kein Spielgerät. Das wusste Friedrich Dengler schon damals, als er noch ein kleiner Bub war. Trotzdem wagt er sich mit seinen Kameraden immer wieder auf dieses geheimnisvolle Feld namens "Storren" auf einer Anhöhe etwas nördlich von Mötzingen. Die bis zu acht Jagdflugzeuge, die

WEITERLESEN?

  • Abonnement kaufen

    Mit Online-Abonnement oder -Upgrade den vollen Zugang zu Online-Artikeln und E-Paper.

    Zum Aboladen!
  • Tagespass kaufen

    24 h Zugriff auf alle Online-Artikel plus eine E-Paper-Ausgabe nach Wahl. Preis: 1,- Euro.

    Zugang kaufen!

Sie sind bereits Abonnent?


Schon gewusst?
Die KREISZEITUNG als E-Paper-App für Mobil-Geräte (Apple und Android)

  • originalgetreue Darstellung der Zeitung auf Tablet und Smartphone
  • optimierte Navigation und Bedienung mit Zoomfunktion uvm.
  • Offline-Lesefunktion zum Lesen ohne Internetverbindung
  • Textansicht mit skalierbarer Schriftgröße im Lokalteil
Die Apps für Apple- und Android-Geräte finden Sie hier:
Erfordert iOS-Version 7.0 oder neuer. Erfordert Android-Version 2.3.3 oder höher.
Fotogalerien
Ortsnachrichten
  • leonberg weil aidlingen sindelfingen boeblingen ehningen gaertringen schoenaich steinenbronn holzgerlingen weilimschoenbuch altdorf-hildrizhausen nufringen herrenberg jettingen
Facebook
Magazin "Vier Wände"