Kunst-Ausflug über Ostern möglich

Sehenswerte Ausstellungen im Schauwerk, bei Ritter oder in den Städtischen Galerien haben über die Feiertage geöffnet

  • img
    Mitmachwand mit Darts-Scheiben: "I, the World, Things, Life" von Jacob Dahlgren / Foto: VG Bild-Kunst

Mit dem Schauwerk in Sindelfingen und dem Museum Ritter in Waldenbuch hat die lokale Kunstlandschaft hochkarätige Häuser zu bieten. Aber auch die Städtischen Galerien in Böblingen und Sindelfingen warten mit sehenswerten Präsentationen auf - an den Osterfeiertagen haben sie alle geöffnet, ein Besuch lohnt sich.

Artikel vom 30. März 2018 - 12:00

Schauwerk Sindelfingen:

Rupprecht Geiger (1908-2009) zählt zu den wichtigsten abstrakten Malern der deutschen Nachkriegsavantgarde. Aktuell sind zahlreiche seiner Werke in der Sonderausstellung "Pinc kommt!" im Schauwerk (Eschenbrünnlestraße 15/1) zu sehen. Seit Kurzem läuft zudem eine neue Ausstellung mit Werken der Künstlerin Sabrina Haunsperg (geboren 1980). Die Österreicherin erstellt farbintensive, dynamische und meist großformatige Gemälde in unterschiedlichen Techniken und Materialien. Geöffnet ist am Karsamstag, Ostersonntag und Ostermontag jeweils von 11 bis 17 Uhr. Führungen stehen am Samstag um 15 Uhr, am Sonntag um 11 Uhr auf dem Programm.

Museum Ritter in Waldenbuch:

Nur noch bis 8. April laufen im Museum Ritter in Waldenbuch die aktuellen Ausstellungen. Im Erdgeschoss wird das Schaffen des schwedischen Künstlers Jacob Dahlgren gezeigt. Seine Arbeiten entstehen aus Alltagsgegenständen der Massenproduktion: Kleiderbügel, Bleistifte oder Meterstäbe. Zu Dahlgrens eindrucksvollsten Werken zählt die Wandinstallation "I, the World, Things, Life": hunderte Dartscheiben, auf die Besucher Pfeile werfen können. Zeitgleich zu sehen ist die Ausstellung "Von Alu bis Zement" mit Werken von Werner Bauer, Imi Knoebel, Reiner Seliger, Klaus Staudt, Günter Umberg, Peter Weber und Martin Willing. Geöffnet am Karsamstag, Ostersonntag und Ostermontag, jeweils von 11 bis 18 Uhr. Um 15.30 Uhr wird jeweils eine Überblicksführung angeboten.

Städtische Galerie Böblingen:

Am Ostermontag haben alle Kunst- und Kulturinteressierten zum letzten Mal die Chance, die gemeinsame Jubiläumsausstellung des Deutschen Bauernkriegsmuseums und der Städtischen Galerie im Museum Zehntscheuer anzuschauen. Unter dem Titel „Bildgewalt – Darstellungen zwischen Wahn und Wirklichkeit“ wurde eine Sonderausstellung über einen Zeitraum von fünf Monaten mit großem Publikumsinteresse präsentiert. Am Ostermontag, 2. April, um 11.15 Uhr führen die Kuratorinnen Corinna Steimel und Cornelia Wenzel zum letzten Mal durch die Ausstellung. Für Familien mit Kindern hat sich an diesem Tag auch der Osterhase angekündigt. Nachdem er sonntags in den Privathaushalten unterwegs war, wird er seine Haken am Ostermontag quer durch‘s Museum schlagen. Den jungen Besuchern werden seine „Hinterlassenschaften“ nicht entgehen. Wer Lust hat, kann zudem sein Osterei bis 15 Uhr unter Anleitung verzieren. Die Böblinger Museen sind am Ostersamstag von 13 bis 18 Uhr und an beiden Osterfeiertagen von 11 bis 17 Uhr geöffnet. An Karfreitag ist geschlossen.

Galerie der Stadt Sindelfingen:

Erst seit einer Woche laufen hier drei neue Präsentationen. Die Hauptausstellung ist Martin Pfeifle gewidmet. Der 42-Jährige stammt aus Schorndorf, lebt und arbeitet in Düsseldorf. Mit der Ausstellung "ZOK" (Zylinder, Oktogon, Kubus) referiert er auf den Architekten Josef Paul Kleihues, der die Galerie entworfen hat. Zudem gibt es im Saal links vom Eingang (Kabinett Lütze) einen neuen Einblick in die Sammlung Lütze. "Räumliche Abstraktion" lautet der Titel der Schau, die neun Arbeiten zeigt. Der Erdgeschoss-Raum rechts (Schaufenster Junge Kunst) bespielt der Schweizer Künstler Dave Bopp. Geöffnet ist am Karsamstag, Ostersonntag und Ostermontag jeweils von 10 bis 17 Uhr.

 

Verwandte Artikel