Anzeige

Harmonika-Spielring Böblingen wählt neuen Vorstand

  • img
    Der neue HSB-Vorstand: Erwin Rahmer, Kerstin Schimpf, Elke Kroppen, Christiane Neuschulz, Reinhold Walter, Brigitte Schmer, Wilhelm Baisch, Iryna Sulzhyk, Fabian Bauer, Michaela Heiselmeyer (von links) Foto: red

Artikel vom 13. März 2018 - 18:12

BÖBLINGEN (red). Nach dem Weggang der langjährigen Vorsitzenden Astrid Stepanek musste sich der Verein auf die Suche nach einem neuen Vorstand machen.

Als kommissarische erste Vorsitzende begrüßte Christiane Neuschulz die anwesenden Mitglieder. Thorsten Botzenhardt erhielt für 30 Jahre aktive Mitgliedschaft im Deutschen Harmonika Verband eine Urkunde und ein Geschenk. Ebenso wurden Cora Hübner und Wilhelm Baisch für 25 Jahre Fördermitgliedschaft beim Harmonika-Spielring (HSB) geehrt. Für bereits 40 Jahre Fördermitgliedschaft geht der Dank an Holger Philipp, Reinhold Walter, Werner Meyer und Elke Kroppen.

Highlight: Kirchenkonzert

Rückblickend kann der HSB auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurückblicken. Im Februar startete das neu gegründete Kinder-/Jugendorchester unter der Leitung von Stefanie Schellin. Jahreshöhepunkt war das Kirchenkonzert in der Stadtkirche Böblingen. Beim Auftritt beim Sommer am See gibt es eine Neuerung: ein gemeinsames Konzert mit dem HCC Sindelfingen am 8. Juli in der alten TÜV Halle geben.

Zum Abschluss standen noch die Neuwahlen an. In den neuen Vorstand wurden Christiane Neuschulz als erste Vorsitzende, Michaela Heiselmeyer als zweite Vorsitzende und Pressearbeit, Iryna Sulzhyk als Schriftführerin, Kerstin Schimpf als Kassiererin, Christine Kittl als Instrumenten- und Notenverwalterin gewählt. Der Vorstand wird mit Brigitte Schmer, Erwin Rahmer und Fabian Bauer als Beisitzer komplettiert. Kassenprüfer sind Bianca Häusel und Reinhold Walter.

Verwandte Artikel