Anzeige

Anlaufstelle für Sexualkrankheiten

Seit 30 Jahren gibt es im Landkreis eine Aids-Beratung

Die Aids-Beratungsstelle des Gesundheitsamtes Böblingen besteht jetzt seit 30 Jahren. In dieser Zeit fanden über 41 000 Beratungsgespräche statt und wurden rund 19 500 Tests auf HIV durchgeführt.

Artikel vom 29. November 2017 - 14:54

KREIS BÖBLINGEN (red). An die Aids-Beratungsstelle können sich Menschen jeden Alters wenden, wenn sie Fragen zu sexuell übertragbaren Krankheiten, HIV und Aids, den Übertragungswegen und Schutzmöglichkeiten, ihrer persönlichen Gefährdung oder Betroffenheit haben. Im Rahmen der Beratung kann auch ein HIV-Test anonym und kostenlos durchgeführt werden. Auch Tests auf weitere Geschlechtskrankheiten werden angeboten.

Landrat Roland Bernhard dankt in einer Pressemitteilung des Landratsamtes vor allem Albert Mayer, der die Beratungsstelle seit ihrer Gründung leitet. Im laufenden Jahr wurden bisher rund 660 Tests auf HIV, 250 auf Syphilis und 615 auf Chlamydien und Gonokokken (Tripper) durchgeführt.

Testergebnis in 30 Minuten

Das Ergebnis des HIV-Schnelltests liegt innerhalb einer halben Stunde vor. Ein zweiter persönlicher Beratungstermin ist nicht mehr zwingend notwendig. Die Testergebnisse für andere sexuell übertragbare Infektionen können dann telefonisch mit einem Kennwort abgefragt werden.

Es wird eine zweite "Offene Sprechstunde" donnerstags von 8.30 Uhr bis 11.30 Uhr neu eingerichtet. Die bisherige Sprechstunde montags von 13 Uhr bis 15.30 Uhr bleibt bestehen. Zu diesen "Offenen Sprechstunden" ist eine spezielle Terminvereinbarung nicht notwendig.

Selbstverständlich können auch weiterhin Beratungen und Tests zu anderen Zeiten nach telefonischer Vereinbarung durchgeführt werden. Die Aids-Beratung im Gesundheitsamt ist telefonisch unter (0 70 31) 6 63-17 77 oder per Mail an a.mayer@lrabb.de erreichbar.

Verwandte Artikel