Ehninger Feuerwehr übt den Ernstfall - Fotogalerie

  • img
    Sind noch Personen im Haus? Die Feuerwehrleute tasten sich ans Obergeschoss heran Foto: SDMG

Am Mittwochabend probte die Ehninger Feuerwehr auf einem Grundstück im Haldenweg den Ernstfall. Zu Übungszwecken brannte ein Abbruchhaus.

Artikel vom 03. August 2017 - 12:00

EHNINGEN (red). Mit sechs Fahrzeugen und 26 Einsatzkräften rückte die Freiwillige Feuerwehr aus. "Es brennt im Haldenweg und eine Person steht am Fenster und ruft um Hilfe": Mit diesem fiktiven Notruf begann die Übung. Nur wenige Minuten nach dem Notruf treffen die ersten Einsatzkräfte am Unfallort ein. Die Einsatzleitung muss binnen Sekunden die Lage einschätzen, bewerten und entscheiden.

Oberste Priorität hat laut Einsatzleiter Jürgen Wohlbold die Menschenrettung. Wird eine Person angetroffen, die sich noch im brennenden Objekt befindet, wie im hier nachgestellten Fall, darf diese unter keinen Umständen alleine gelassen werden, so Wohlbold weiter.

Unter Realbedingungen

Während das Gebäude nach weiteren Personen durchsucht wird, kann die rufende Person bereits über eine Leiter aus dem Haus gerettet werden. Zwischenzeitlich ist die Brandursache auch klar: Ein Bewohner des Hauses hat in der angrenzenden Scheune einen Selbstmordversuch unternommen, in dem er in der Scheune Feuer gelegt hatte und sich anschließend mit Schlaftabletten betäubt ins Auto gesetzt hat. Zwischenzeitlich bringt ein weiterer Trupp eine dritte Person aus dem Obergeschoss in Sicherheit. Nach der Rettung aller Personen wird das Hauptaugenmerk auf die Brandbekämpfung gelegt.

Es gibt nur selten Immobilien, die für eine Feuerwehrübung verwendet werden können. Deshalb ist die Feuerwehr immer für Objekte dankbar, in denen sie ihre Übungen durchführen kann. "Das Tolle an einer Übung in einem Abrisshaus ist, dass es sich um ein völlig unbekanntes Gebäude für alle Einsatzkräfte handelt, somit also ein Einsatz unter Realbedingungen", so Wohlbold.

Der Einsatz war stabil aufgebaut und die Übung ein voller Erfolg, fasst das Team am Ende der Übung zusammen.

Verwandte Artikel