Anzeige

Malte Lorenzen führt weiter den Nachwuchs der FDP

Kreisversammlung der Jungen Liberalen bestätigt Böblinger Vorsitzenden - Schwerpunkt Digitalisierung

Artikel vom 11. Juli 2017 - 17:54

KREIS BÖBLINGEN (red). Bei der Kreisversammlung der Jungen Liberalen (JuLis) in Herrenberg ist der Böblinger Malte Lorenzen als Vorsitzender bestätigt worden.

Die Bundestagswahl im September sieht Lorenzen als wichtigste Aufgabe an. "Unser früherer Kreisvorsitzender, Dr. Florian Toncar, tritt wieder im Kreis an und hat sehr gute Chancen, den Landkreis nach der Wahl in Berlin zu vertreten. Wir werden uns mit vollem Engagement dafür einsetzen, dass die Freiheit wieder eine Stimme im Bundestag erhält", so Lorenzen.

Lorenzen reflektierte die letzte Amtszeit, bei der die JuLis im Kreis einen aktiven Wahlkampf bei der Landtagswahl geführt hätten und die FDP auch dadurch ein überdurchschnittliches Ergebnis erzielen konnte. Seinen thematischen Schwerpunkt möchte er beim Thema Digitalisierung setzen. "Das Thema Breitbandnetz sollte für ein Land wie Deutschland eigentlich kein Thema sein, und doch sind wir hier im Vergleich mit anderen Ländern weit abgehängt." Für ihn ist starker Einfluss von jungen Leuten auf die Politik wichtig, weil diese die Zukunft gestalten werden und am besten wissen, welche Veränderung dafür benötigt werden.

Als dienstältestes Vorstandsmitglied steht ihm Daniel Alexander Schmidt zur Seite. Der Aidlinger FDP-Gemeinderat gehört dem Kreisvorstand seit zehn Jahren an und bleibt den Jungen Liberalen für eine elfte Amtszeit als stellvertretender Kreisvorsitzender mit der Zuständigkeit für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit erhalten.

Weitere stellvertretende Kreisvorsitzende sind Vanessa Vorwald aus Sindelfingen mit dem Aufgabenbereich Organisation, Alexander Stahl aus Döffingen als Programmatiker und Marius Schmidt aus Aidlingen als Schatzmeister. Vervollständigt wird der Vorstand durch die Beisitzer Alexandra Socha, Nadine Klechowitz und Ole Floegel.

Verwandte Artikel