Auch Jüngere interessieren sich für die Heimat

Jahreshauptversammlung des Heimatvereins Schönaich - Vorstand im Amt bestätigt

  • img
    25 Jahre dabei: Vorsitzender Axel Hepfer (l.) ehrt treue Vereinsmitglieder Foto: red

Artikel vom 06. April 2017 - 12:12

SCHÖNAICH (red). Zahlreiche Mitglieder begrüßte der erste Vorsitzende Axel Hepfer jüngst bei der Jahreshauptversammlung des Heimatvereins Schönaich in den Räumen des Seniorentreffs im Hasenbühl.

In seinem Bericht blickte er auf ein erfolgreiches Vereinsjahr 2016 mit zahlreichen Veranstaltungen zurück. Hepfer dankte der Gemeinde für ihre großzügige Unterstützung der Vereinsarbeit und hob die gute Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen auf dem Rathaus hervor. Durch das harmonische Miteinander in der Vorstandschaft konnten viele Projekte angegangen werden, die den Verein auch in der Öffentlichkeit präsent sein ließen, betonte er.

Höhepunkte der Vereinsarbeit im Jahr 2016 waren die Herausgabe des Buches "Oh Elend", die Chronik der Familie Mack aus den Jahren 1776 bis 1840, der Besuch des Vorstands der Antiquarischen Gesellschaft Pfäffikon in Schönaich und der Vereinsausflug im Herbst ins Donautal. Gut angenommen wurde die Veranstaltungen "Fröhliches Liedersingen", die zusammen dem Liederkranz organisiert wurden. Häufig besucht ist auch die Homepage des Vereins. Unter http://www.heimatverein-schoenaich.de können Interessierte das ganze Jahr über Neuigkeiten zum Vereinsleben abrufen.

In den Berichten der Fachgruppenleiter wurde detailliert über die einzelnen Veranstaltungen und Projekte berichtet. Erfreulicherweise war der Besuch bei allen Veranstaltungen sehr gut, besondern die Bastelangebote für Kinder erfreuen sich einer steigenden Teilnehmerzahl.

Schatzmeisterin Angelika Roßbach berichtete von geordneten Finanzen des Vereins. So ist der Rücklagenbestand in 2016 weiter gewachsen, damit sei die Finanzierung der Projekte des laufenden Jahres gesichert. Auch die Mitgliederzahl ist leicht angestiegen, auch jüngere Leute haben den Weg zum Verein gefunden.

Als nächstes größeres Projekt steht die Herausgabe eines Bildbandes "Mir Schulkameraden, Schönaicher Jahrgänge" an, der am Palmsonntag anlässlich der Scheuereröffnung erstmals angeboten wird.

Bei den anschließenden Wahlen wurden alle Vorstandsmitglieder im Amt bestätigt.

Im Jahr 2017 gehören weitere 12 Mitglieder dem Verein seit 25 Jahren an. Diese erhielten eine Ehrenurkunde überreicht.

Verwandte Artikel