Anzeige

Neuer Rektor für die Eduard-Mörike-Schule

Nach den Querelen an der Böblinger Grundschule übernimmt Hans-Martin Schühle

  • img
    Hans-Martin Schühle / Foto: red

Artikel vom 08. September 2014 - 16:30

BÖBLINGEN (red). Wie das Regierungspräsidium Stuttgart (RP) mitgeteilt hat, wird Hans-Martin Schühle als erfahrener ehemaliger Konrektor und Schulverwaltungsbeamter des RP die Schulleitung an der Böblinger Eduard-Mörike-Schule (EMS) kommissarisch übernehmen.

Schühle sei laut RP für diese Aufgabe sehr qualifiziert: Er hat fünf Jahre lang als Konrektor gearbeitet und ist derzeit unter anderem für die Stellenbesetzungsverfahren für Schulleiter zuständig. "Schühle wird die EMS in eine gute Zukunft führen. Wir setzen alles daran, das Vertrauen innerhalb der Schulgemeinschaft wieder herzustellen", erklärte Claudia Rugart, Schulpräsidentin im RP. Damit der Stundenplan bis zum ersten Schultag nach den Sommerferien steht und auch alle anderen notwendigen Vorbereitungen gut gemanagt sind, beginne Schühle ab sofort mit der Arbeit. Ein Gespräch zwischen Schühle und dem Schulträger, der Stadt Böblingen, findet ebenfalls umgehend statt. Der Erste Bürgermeister Ulrich Schwarz begrüßt die Entscheidung der Schulverwaltung, die Stelle vorläufig zu besetzen, so einen geordneten Schulbetrieb zu garantieren und parallel das Schulleiterbesetzungsverfahren einzuleiten.

Den Lehrkräften und Elternvertretern der EMS stellt sich Schühle in einer internen Veranstaltung am Freitag vor. Auch die Schulverwaltung und der Schulträger werden anwesend sein. In der ersten Schulwoche tritt Schühle vor alle Eltern. "Wir wollen mit diesen Gesprächen die Lehrkräfte und Eltern sowie den Schulsozialarbeiter und die Betreuungskräfte frühzeitig informieren und einbinden, um eine gute Basis für die Zusammenarbeit zu legen", so Claudia Rugart. Das Regierungspräsidium werde die Entwicklung an der Schule eng begleiten. Schulverwaltung und Schulträger bauen darauf, dass Eltern und Lehrkräfte gemeinsam mit dem kommissarischen Schulleiter dazu beitragen, dass der Neuanfang gelingen wird.

Schühle war von 2007 bis 2012 Konrektor an der Grund- und Werkrealschule in Jettingen. Der 48-Jährige gilt der Schulverwaltung als qualifiziert und engagiert, um die Kinder der EMS gemeinsam mit Lehrkräften und Eltern in eine gute Zukunft zu führen. Seit 2012 arbeitet er im RP und hat sich als Schulverwaltungsbeamter im Referat für Grund-, Werkreal-, Haupt-, Real-, Gemeinschafts- und Sonderschulen einen guten Ruf erworben.

Verwandte Artikel