Palmer solltePartei verlassen

Leserbrief vom 06. Mai 2020 - 14:36

Zum Artikel "Palmer: Retten Menschen, die sowieso bald tot wären" vom 29. April

Als Boris Palmer in Tübingen zum OB gewählt wurde, hat er gesagt: "Mein Vater (Helmut Palmer) wollte mit dem Kopf durch die Wand. Ich nehme die Tür."

Die Tür suche ich in seiner menschenverachtenden Äußerung gegenüber älteren Menschen vergeblich. Er erfindet sich selbst als Herrscher über lebenswertes Leben. Diese Denkweise hatten wir schon einmal. Ich dachte, wir würden die Diskussion über lebenswertes Leben längst hinter uns gelassen haben. Nein, auch bei den Grünen gibt es einen, der die Menschenleben sortiert und bewertet.

Herr Palmer, treten Sie aus der Partei aus, schwafeln Sie weiter ungelenk auf Telekanälen, fahren Sie Fahrrad und pöbeln dabei Passanten an. Machen Sie alles, was Sie wollen unter dem Aspekt: "I ben dr Jong vom Alda. Bloß von dem hättet Se wahrscheinlich für Ihrn gschmacklose Spruch no oine an d'Gosch nakriagt."

Siegfried Binder, Holzgerlingen